Wissenschaftlicher Mitarbeiter (M/W/D)

Universität Leipzig

Deutschland

An der Philologischen Fakultät/Institut für Germanistik/Germanistische Linguistikist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

 

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

 

(Vollbeschäftigung, befristet bis 31. Dezember 2020)
Vorgesehene Vergütung: Informationen zur Entgeltgruppe, wenn bekannt


Aufgaben:

  • akademische Lehre im Umfang von vier Semesterwochenstunden
  • Abnahme von Prüfungen
  • eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation
  • Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung


Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Germanistik, Deutsch, Germanistische oder Allgemeine Sprachwissenschaft (Master, Erstes Staatsexamen oder vergleichbarer Abschluss)
  • Forschungs- und/oder Lehrschwerpunkt im Bereich „Grammatik und Schule“
  • Lehrerfahrung, vorzugsweise im Bereich „Grammatik und Schule“, aber auch in anderen Bereichen der germanistischen Sprachwissenschaft
  • Promotions- oder Forschungsvorhaben im Bereich der germanistischen Sprachwissenschaft, vorzugsweise im Bereich Grammatik und Schule

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 92/2019 bis 29. April 2019 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät
Herrn Dekan Professor Dr. Beat Siebenhaar
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

29. April 2019


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/wissenschaftlicher-mitarbeiter-mwd,i3293.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich