Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) - Instituts für Nachhaltige Technische Systeme (INATECH)

Universität Freiburg

Deutschland

wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

 

Die Universität Freiburg ist einen Wechsel wert: Mit ihrer über 500-jährigen Geschichte ist sie eine der renommiertesten und forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Hier arbeiten Sie in einer einzigartigen Vielfalt von Fächern, Perspektiven und Menschen für Forschung und Lehre auf höchstem Niveau - mitten in einer der beliebtesten Städte Deutschlands.

Die Personalpolitik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg orientiert sich an den Prinzipien der Gleichstellung und Vielfalt. Die Universität bekennt sich nachdrücklich zu dem Ziel einer familiengerechten Hochschule.

 

Die Gips-Schüle-Professur für Leistungselektronik des Instituts für Nachhaltige Technische Systeme (INATECH) sucht eine*n

wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

Teilzeitstelle (75 %), Eintrittstermin: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Die Gips-Schüle-Professur für Leistungselektronik der Universität Freiburg beschäftigt sich mit der Erforschung von neuartigen mikroelektronischen Bauelementen für Anwendungen in besonders energieeffizienten, leistungselektronischen Systemen. Hierfür Erforschen und Entwickeln wir neuartige Materialstrukturen aus Halbleitermaterialien mit einer großen Bandlücke. Eines der vielversprechendsten Materialien für zukünftige Halbleiterbauelemente ist AlScN. Durch den Einbau von Sc in das Aluminiumnitrid-Gitter lassen sich zahlreiche Eigenschaften verändern und vorteilhaft nutzen. Allerdings ist es gerade für elektrische Halbleiterbauelemente wie High-Electron-Mobility-Transistoren von enormer Wichtigkeit die Defektmechanismen dieses Materials genau zu kennen. Daher ist die wichtigste Aufgabenstellung die Charakterisierung von AlScN. Hierzu gehören folgende Aufgabenstellungen:

 

Elektrische Charakterisierung:

  • U/I-Kennlinien
  • C/V-Kennlinien
  • Ggf. Hall-Messungen
  • Dunkelstrommessungen

Zielstellung: Charakterisierung der Oberflächendefekte und Ermittlung der internen Ladungsträgerdichte abhängig vom Sc-Gehalt, sowie die Ermittlung der Aktivierungsenergie von Defekten

 

Optische Charakterisierung:

  • UV/VIS/NIR-Spektroskopie
  • Constant Photocurrent Method (CPM)
  • Photothermale Deflektionsspektroskopie (PDS)

Zielstellung: Charakterisierung von Brechungsindex und Bandlücke, sowie von Defekten in der Bandlücke abhängig von der Sc-Konzentration

 

Strukturelle Analyse:

  • XRD/XRR
  • Raman-Spektroskopie

Zielstellung: Untersuchung der Kristallinität, epitaktischen Beziehung zum Substrat, sowie Schichtdicke, Dichte und Rauheit bei dünnen Schichten.

 

Ihr Profil

Sie haben ein abgeschlossenes Studium an einer technischen Universität absolviert (auf Masterniveau) und streben eine Promotion in einem Forschungsgebiet der neuartigen mikroelektronischen Bauelemente an. Sie verfügen idealerweise über Kenntnisse in Elektronenmikroskopie, Transelektronenmikroskopie und/oder der Vorbereitung von TEM-Schnitten. Sie haben ein ausgeprägtes Interesse an technischen Verfahren und Laboraufbauten. Sie sollten außerdem ein hohes Maß an Verlässlichkeit, Eigenständigkeit, Organisationstalent und Teamfähigkeit aufweisen und ein hohes Maß an Freude und Interesse, sich in neue Aufgabenfelder einzuarbeiten.

Die Stelle ist befristet bis 31.12.2022. Die Vergütung erfolgt nach TV-L E13.

Für die hier ausgeschriebene Position freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen.

 

Bitte bewerben Sie sich mit o. g. Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 00000468 bis spätestens 15.10.2019. Ihre Bewerbung richten Sie bitte in schriftlicher oder elektronischer Form an:

Prof. Dr. habil. Dr. rer. nat. Oliver Ambacher
Gips-Schüle-Professur für Leistungselektronik
Institut für Nachhaltige Technische Systeme (INATECH)
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Emmy-Noether-Str. 2
D-79110 Freiburg

Für nähere Informationen steht Ihnen Herrn Bjoern Christian unter Tel. +49 761 203-54094 oder E-Mail bjoern.christian@mail.inatech.uni-freiburg.de zur Verfügung.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich