Wissenschaftlichen Mitarbeiter/in - Fachbereich Rechtswissenschaft

Justus Liebig Universität Giessen

Deutschland

An der Professur für Strafrecht und Strafprozessrecht (Prof. Dr. Pierre Hauck),
Fachbereich Rechtswissenschaft, sind in dem drittmittelfinanzierten Projekt FRAUDCOM.EU
ab sofort befristet bis zum 30.09.2020 zwei Teilzeitstellen im Umfang von 50 % einer
Vollbeschäftigung mit einer/einem


Wissenschaftlichen Mitarbeiter/in


zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach
Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag Hessen (TV-H).


Aufgaben:
• Mitarbeit im o.g. Forschungsprojekt, das den strafrechtlichen Schutz der finanziellen
Interessen der EU untersucht
• Konkret besteht die Beschäftigung in der wissenschaftlichen Zuarbeit mit dem Ziel der
Erstellung und Veröffentlichung einer englischsprachigen Veröffentlichung, dazu
gehören:


o Sichtung und Sammlung einschlägiger Literatur- und Rechtsprechung
o Auswertung offizieller Stellungnahmen und Veröffentlichungen der Kommission,
des Rates und des Europäischen Parlaments
o Lektoratstätigkeit
Die Möglichkeit zur Promotion ist neben der Arbeit am Projekt gegeben.


Anforderungsprofil:
• Mit Prädikatsexamen abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach
Rechtswissenschaft sowie überdurchschnittliche Qualifikationen im Bereich des
Strafrechts
• Umfassende Kenntnisse der englischen juristischen Fachsprache sowie vertiefte
Kenntnisse im Umgang mit gängigen PC-Programmen sind erforderlich.
Französischkenntnisse sind ebenfalls von Vorteil, werden aber nicht vorausgesetzt
• Sie sollten über ein hohes Maß an Kommunikations- und Teamfähigkeit,
organisatorisches Geschick sowie eine strukturierte und selbständige Arbeitsweise
verfügen


Die Justus-Liebig-Universität Gießen strebt einen höheren Anteil von Frauen im
Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich,
sich zu bewerben. Die Justus-Liebig-Universität versteht sich als eine familiengerechte
Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen.


Ihre Bewerbung (keine E-Mail) richten Sie bitte unter Angabe der Referenznummer 315/01 mit
den üblichen Unterlagen bis zum 16.05.2019 an Herrn Prof. Dr. Pierre Hauck, Professur für
Strafrecht und Strafprozessrecht, Licher Straße 76, 35394 Gießen. Bewerbungen
Schwerbehinderter werden - bei gleicher Eignung - bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in
Kopie und ohne Hefter/Hüllen vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht
zurückgesandt werden.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/wissenschaftlichen-mitarbeiterin-fachbereich-rechtswissenschaft,i3336.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich