Wissenschaftliche Mitarbeiterin/einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) in Tribologie und Energiewandlungsmaschinen

TU Clausthal

Deutschland

Institut für Tribologie und Energiewandlungsmaschinen

Das Institut für Tribologie und Energiewandlungsmaschinen der Technischen Universität
Clausthal sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter
(m/w/d)

Das Institut für Tribologie und Energiewandlungsmaschinen forscht seit mehreren
Jahrzehnten auf dem Bereich tribologischer Kontakte. Die gemeinschaftliche Durchführung
theoretischer und experimenteller Forschungsaufgaben stellt dabei eine zentrale Philosophie
des Instituts dar. In den vergangenen 15 Jahren wurde der Fokus vermehrt auf anspruchsvolle
Untersuchungen schnell laufender und hochbelasteter Radial- und Axialgleitlager sowie den
damit verbundenen strukturmechanischen Fragestellungen gelegt. Hierzu zählen nahezu alle
Bereiche moderner Antriebstechnik von der Windkraft bis hin zu schnell laufenden
Turbomaschinen. Die Forschung wird in enger Kooperation mit der Industrie durchgeführt
und orientiert sich somit an aktuellen und wirtschaftlich relevanten Problemstellungen. Die
Eigenentwicklung spezieller Berechnungsalgorithmen und deren Validierung auf den
hochmodernen und einmaligen Prüfeinrichtungen der Forschungsstelle nimmt dabei einen
Schwerpunkt ein.

Unser Team forscht mit großer Leidenschaft an diesen Aufgaben und sucht Mitarbeiter/innen,
die auf dem Gebiet der Simulation daran mitwirken möchten.

Ihre Kernaufgaben dabei sind:

 Entwicklung numerischer Berechnungsmodelle
 Optimierung u. Weiterentwicklung der am Institut entwickelten Software zur
Simulation tribologischer Kontakte
 Mitarbeit in Industrie- und Forschungsprojekten
 Mitarbeit in der studentischen Ausbildung und Betreuung
Unser erwünschtes Profil umfasst:
 abgeschlossenes Studium im Maschinenbau, technischer Mathematik oder Ähnliches
 Grundlagenkenntnisse der Programmierung
 Grundlagenkenntnisse in der Bedienung von CFD- und FE-Software
 gute Kenntnisse in den Grundlagen der Strömungs- und Festkörpermechanik sowie
der numerischen Mathematik
 Spaß und Bereitschaft bei der Bearbeitung anspruchsvoller theoretischer
Fragestellungen
 strukturierte, selbstständige und teamorientierte Arbeitsweise
 Eignung und Bereitschaft zur selbständigen wissenschaftlichen Arbeit
 gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Die Vergütung der befristeten Promotionsstelle erfolgt nach Entgeltgruppe E 13 TV-L.
Die TU Clausthal strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine
Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur
Bewerbung auf.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt.
Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland sind
ausdrücklich erwünscht.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren unter
„Stellenangebote" auf unserer Homepage: http://www.tu-clausthal.de/info/stellenangebote/
Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Wir bitten Sie uns Ihre Unterlagen per EMail als pdf-Datei zukommen zu lassen. Die Dateien werden nach Abschluss des
Auswahlverfahrens unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen vernichtet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre vollständige Bewerbung bis zum 30.09.2019 an:
Institut für Tribologie und Energiewandlungsmaschinen

Prof. Dr.-Ing. H. Schwarze
Sekretariat
Leibnizstraße 32
38678 Clausthal-Zellerfeld
Email: sekretariat@itr.tu-clausthal.de
Tel.: 05323 / 72-2019


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/wissenschaftliche-mitarbeiterineinen-wissenschaftlichen-mitarbeiter-mwd-in-tribologie-und-energiewandlungsmaschinen,i4203.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich