Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin - Fakultät für Geowissenschaften, Geotechnik und Bergbau – Institut für Geologie

Technische Universität Bergakademie Freiberg

Deutschland

An der Fakultät für Geowissenschaften, Geotechnik und Bergbau, Institut für Geologie, Fachbereich
Hydrogeologie ist zum 01.10.2019 die Stelle eines


wissenschaftlichen Mitarbeiters (w/m/d) – Ausschreibungskennziffer 135/2019


befristet auf 3 Jahre zu besetzen. Es wird die Möglichkeit zur Promotion gegeben.


Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L


Stellenumfang: 0,5 VZÄ


Befristung: 30.09.2022


An der Professur für Hydrogeologie / Hydrochemie werden die komplexen Vorgänge beim Transport von Stoffen, Partikeln


und Mikroorganismen im Grundwasser untersucht.


Das sind Ihre Aufgaben:
 Aufbau einer interdisziplinären auf Grundwasser ausgerichteten Arbeitsgruppe
 Mitarbeit in Lehre und Forschung mit einem Schwerpunkt auf Vermittlung von Kenntnissen experimentellen laborativen
Versuchen
 Mitarbeit bei der Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten
 fachlicher Schwerpunkt: Durchführung von Laborversuchen zum Transport von Stoffen, Partikeln und von Wärme
 Auswertung der durchgeführten Versuche mit vorhandener Software zu thermodynamischer Gleichgewichtsmodellierung und gekoppelten Programmen


Das können Sie von uns erwarten:
 arbeiten an einer familienfreundlichen Universität mit flexiblen Arbeitszeiten
 Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder entsprechend den persönlichen Voraussetzungen
 attraktive Nebenleistungen, z. B. Vermögenswirksame Leistungen (VL), Betriebliche Altersvorsorge (VBL), Gesundheitsmanagement
 Einarbeitung durch langjährige Mitarbeiter, Weiterbildungsmöglichkeiten


Das erwarten von Ihnen:
 abgeschlossenes Hochschulstudium (Master / Diplom) im Bereich Hydrogeologie / Angewandter Geologie / Geoökologie
 sehr gute Leistungen während des Studiums und eine herausragende Abschlussarbeit
 Interesse an experimentellen laborativen Verfahren (u. a. Säulenversuche, 2-D-Versuche), an Sensorik und automatisierter Datenerfassung und – auswertung
 vorteilhaft ist vertiefte Erfahrung mit einschlägiger Software und dem Einsatz dieser Software zur Auswertung und Interpretation von Laborexperimenten
Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Herr Prof. Dr. Traugott Scheytt, E-Mail: Traugott.Scheytt@geo.tu-freiberg.de
zur Verfügung.


Der Bewerber (m/w/d) muss die Einstellungsvoraussetzungen für den Abschluss von Arbeitsverträgen für eine bestimmte Zeit
gemäß WissZeit VG erfüllen. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerbe (m/w/d) werden bei gleicher Eignung,
Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir, einen Nachweis über die
Schwerbehinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen. Die TU Bergakademie Freiberg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Lehre und Forschung an und ist daher insbesondere an Bewerbungen qualifizierter Frauen
interessiert.


Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen sowie unter Angabe der Ausschreibungskennziffer
(135/2019) bis zum 19.07.2019 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Bergakademie Freiberg) an:
TU Bergakademie Freiberg - Dezernat für Personalangelegenheiten - 09596 Freiberg
Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht
übernommen. Die TU Bergakademie Freiberg sucht darüber hinaus wiss. Personal unterschiedlicher Fachrichtungen. Informationen unter: http://tu-freiberg.de/wirtschaft/karriere/stellenausschreibungen


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/wiss-mitarbeitermitarbeiterin-fakultaet-fuer-geowissenschaften-geotechnik-und-bergbau-institut-fuer-geologie,i4041.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich