Wiss. Mitarbeiter/in - Professur für Mess- und Sensorsystemtechnik

Technische Universität Dresden

Deutschland

Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik


Am Institut für Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik ist an der Professur für Mess- und
Sensorsystemtechnik (www.tu-dresden.de/et/mst/) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als


wiss. Mitarbeiter/in
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)


mit bis zu 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, bis 28.02.2022 (Beschäftigungsdauer
gem. WissZeitVG) mit der Option auf Verlängerung, zu besetzen. Es besteht die Gelegenheit zur eigenen wiss. Weiterqualifikation.


Im Rahmen eines aktuellen Forschungsvorhabens soll eine neuartige Methode zur adaptiv optischen
Zellrotation realisiert, untersucht und eingesetzt werden. Ziel des Projektes ist es, die Zellrotation für
die tomographische Bestimmung der dreidimensionalen Brechzahlverteilung mittels digitaler Holographie einzusetzen. Durch zusätzliche optisch induzierte Zelldehnung soll die Korrelation zwischen
der Zellsteifigkeit und der Brechungsindexhomogenität der Zelle untersucht werden.


Aufgaben: Grundlagenforschung, einschließlich Simulationen, Datenverarbeitung mit Matlab / Python
und experimentelle Arbeiten. Der optische Aufbau muss so entworfen, charakterisiert und kalibriert
werden, dass er an unserem Partnerinstitut MPI für die Physik des Lichts angewendet werden kann.
Ihr Tätigkeitsbereich umfasst außerdem Veröffentlichungen in internationalen Fachzeitschriften, Präsentationen auf internationalen Konferenzen sowie die projektbezogene Betreuung von Bachelor- und
Masterstudierenden.


Voraussetzungen: überdurchschnittlicher wiss. HSA in den Fächern Elektrotechnik, Mechatronik, Physik oder verwandten Studiengängen; Fähigkeit zu selbständigem, zielorientiertem Arbeiten; hohes Engagement; sichere Beherrschung der englischen Sprache; Interesse an praxisorientierter, interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern. Kenntnisse der Wellenoptik oder Messtechnik
sind vorteilhaft.


Wir bieten: eine abwechslungsreiche, hochaktuelle und anspruchsvolle Forschungstätigkeit mit eigenen Gestaltungsmöglichkeiten; eine junge, interdisziplinäre Arbeitsgruppe; modern ausgestattete Labore; Möglichkeit zur Publikation in hochwertigen Fachzeitschriften und zum Besuch internationaler
Fachtagungen für den wiss. Austausch; ausgezeichnete Kontakte zu Partnern aus Forschung und Industrie.


Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.


Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 09.07.2019 (es gilt der Poststempel
der ZPS der TU Dresden) an: TU Dresden, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, Institut für Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik, Professur für Mess- und Sensorsystemtechnik, Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. J. Czarske, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden bzw. als ein PDFDokument an grp-mst-sekretariat@msx.tu-dresden.de (Achtung: z.Zt. kein Zugang für elektronisch
signierte sowie verschlüsselte elektronische Dokumente). Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht
zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.


Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden
sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/wiss-mitarbeiterin-professur-fuer-mess-und-sensorsystemtechnik,i3749.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich