Wiss. Mit­ar­bei­ter*in - FG Metho­den der Pro­dukt­ent­wick­lung und Mecha­tro­nik

Technische Universität Berlin

Deutschland

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät V - Insti­tut für Maschi­nen­kon­struk­tion und Sys­tem­tech­nik / FG Metho­den der Pro­dukt­ent­wick­lung und Mecha­tro­nik

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

 

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Rah­men des Ver­bund­vor­ha­bens "E-Metro­Bus" sol­len Bat­te­rie-Gelenk­busse mit Gele­gen­heits­la­dung geplant und rea­li­siert wer­den. Die TU Ber­lin wird als wis­sen­schaft­li­cher Pro­jekt­part­ner unter ande­rem fol­gende Fra­ge­stel­lun­gen bear­bei­ten: Pla­nung, Aus­le­gung, expe­ri­men­telle Ana­lyse und tech­nisch-wirt­schaft­li­che Eva­lu­ie­rung des rea­li­sier­ten E-Bus-Sys­tems, Ent­wick­lung von Maß­nah­men zur Redu­zie­rung des Fahr­zeu­g­ener­gie­be­darfs

 

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes inge­nieur­wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) mög­lichst im Bereich Maschi­nen­bau/Mecha­tro­nik/Antriebs­tech­nik
  • umfang­rei­che Erfah­run­gen in der Model­lie­rung, Ver­mes­sung und Rege­lung mecha­tro­ni­scher (Fahr­zeug-) Sys­teme
  • Ent­wick­lungs- und Kon­struk­ti­ons­er­fah­rung inklu­sive CAD und FEM-Ana­ly­sen
  • nach­ge­wie­sene Pro­gram­mier­erfah­rung in Mat­lab und Lab­view
  • aus­ge­prägte metho­di­sche Fähig­kei­ten
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse

 

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät V, Institut für Maschinenkonstruktion und Systemtechnik, FG Methoden der Produktentwicklung und Mechatronik, Prof. Dr. Göhlich, Sekr. H 10, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin.



Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.



Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.

 

Fak­tenID: 63004An­zahl Mit­ar­bei­ter:ca. 8300Stand­ort:

  • Charlottenburg, Berlin (Berlin, Deutschland)

Ka­te­go­rie:

  • Graduierten-Stelle

  • Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter

Kate­go­rie (TU Berlin):

  • Wiss. Mit­ar­bei­ter/in ohne Lehr­auf­ga­ben

Dau­er:befris­tet bis 31.12.2022Stel­len­um­fang:Vollzeit, Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglichBe­ginn frühes­tens:Frühest­mög­li­chVer­gü­tung:Ent­gelt­gruppe E13Auf­ga­ben­ge­biet:

  • In­ge­nieur­we­sen

Stu­di­en­rich­tung:Maschinenbau, Mechatronik, Antriebstechnik, 

  • In­ge­nieur­we­sen

Bil­dungs­ab­schluss:Master, Diplom oder ÄquivalentSpra­chen­kennt­nis­se:

  • Englisch (sehr gute Kenntnisse)

  • Deutsch (sehr gute Kenntnisse)

 

Be­wer­ben

Be­wer­bungs­f­rist:

30.04.2019

Kenn­zif­fer:

V-687/18

per Post:

Technische Universität Berlin
- Der Präsident -
Fakultät V, Institut für Maschinenkonstruktion und Systemtechnik, FG Methoden der Produktentwicklung und Mechatronik, Prof. Dr. Göhlich, Sekr. H 10, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/wiss-mitarbeiterin-fg-methoden-der-produktentwicklung-und-mechatronik,i3200.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich