Wiss. Mit­ar­bei­ter*in - FG Inno­va­ti­ons­öko­no­mie

Technische Universität Berlin

Deutschland

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VII - Insti­tut für Tech­no­lo­gie und Manage­ment / FG Inno­va­ti­ons­öko­no­mie

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - 75 % Arbeits­zeit - 1. Qua­li­fi­zie­rungs­phase (zur Pro­mo­tion)

Auf­sto­ckung auf eine Voll­zeit­stelle ist ange­strebt


Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Mit­ar­beit in For­schung und Lehre im o.g. FG
  • selbst­stän­dige Orga­ni­sa­tion von Übun­gen zu den Vor­le­sun­gen im FG Inno­va­ti­ons­öko­no­mie
  • Betreu­ung von Semi­nar-, Bache­lor- und Mas­ter­ar­bei­ten
  • Unter­stüt­zung von schrift­li­chen und münd­li­chen Prü­fun­gen
  • Mit­ar­beit an empi­risch und inter­dis­zi­pli­när ange­leg­ten For­schungs­pro­jek­ten zu ver­schie­de­nen Fra­ge­stel­lun­gen im Bereich der Inno­va­ti­ons­for­schung
  • Mit­ar­beit bei der Ein­wer­bung exter­ner For­schungs­pro­jekte

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent) in Manage­ment, Betriebs­wirt­schafts­lehre, Volks­wirt­schafts­lehre, Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen oder ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gän­gen
  • Kennt­nisse auf dem Gebiet der Inno­va­ti­ons­öko­no­mie, vor­zugs­weise mit den Schwer­punk­ten Nach­hal­tig­keit und Digi­ta­li­sie­rung, wün­schens­wert
  • fun­dierte Theo­rie­kennt­nisse
  • Beherr­schung ein­schlä­gi­ger Metho­den der empi­ri­schen Wirt­schafts­for­schung
  • gute Kennt­nisse in gän­gi­ger Sta­tis­tik­soft­ware (z.B. Stata, R oder Python)
  • Inter­esse an ange­wand­ter For­schung
  • soziale Kom­pe­tenz, gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­kei­ten
  • Deutsch und Eng­lisch in Wort und Schrift
  • inter­na­tio­nale Erfah­rung erwünscht

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung (in eng­li­scher Spra­che) sen­den Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse, Emp­feh­lungs­schrei­ben, etc.) vor­zugs­weise per E-Mail an knut.blind@tu-berlin.de oder schrift­lich an die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent -, Fakul­tät VII, Insti­tut für Tech­no­lo­gie und Manage­ment, FG Inno­va­ti­ons­öko­no­mie, Prof. Dr. Blind, Sekr. MAR 2-5, March­straße 23, 10587 Ber­lin. 

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.
 

Fak­ten

ID: 62521

An­zahl Mit­ar­bei­ter:
ca. 8300
Stand­ort:
  • Charlottenburg, Berlin (Berlin, Deutschland)
Ka­te­go­rie:
  • Graduierten-Stelle
  • Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter
  • Trainee-Stelle
Kate­go­rie (TU Berlin):
  • Wiss. Mit­ar­bei­ter/in mit Lehr­auf­ga­ben
Dau­er:
besetz­bar für max. 5 Jahre
Stel­len­um­fang:
75 % Arbeitszeit
Be­ginn frühes­tens:
01.10.2019
Ver­gü­tung:
Ent­gelt­gruppe E13
Auf­ga­ben­ge­biet:
  • Ma­na­ge­ment
  • Wirt­schaft und Recht
Stu­di­en­rich­tung:
Management, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen, 
  • Wirt­schaft und Recht
Bil­dungs­ab­schluss:
Diplom, Master oder Äquivalent
 

Be­wer­ben

Be­wer­bungs­f­rist:
31.05.2019
Kenn­zif­fer:
VII-190/19
per Post:
Technische Universität Berlin
- Der Präsident -
Fakultät VII, Institut für Technologie und Management, FG Innovationsökonomie, Prof. Dr. Blind, Sekr. MAR 2-5, Marchstraße 23, 10587 Berlin
per E-Mail:
knut.blind@tu-berlin.de


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/wiss-mitarbeiterin-fg-innovationsoekonomie,i3201.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich