W3-Professur für Linguistik

Heinrich Heine Universität Düsseldorf

Deutschland

Am Institut für Sprache und Information der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist ab sofort eine

 

W3-Professur für Linguistik

 

zu besetzen. Von der/dem zukünftigen Stelleninhaber/in wird ein Schwerpunkt im Bereich Syntax/Morphologie erwartet. Eine typologische Orientierung oder Forschung zu nicht-indoeuropäischen Sprachen ist erwünscht. Ein weiterer Schwerpunkt in der Syntax/ Phonologie- oder Syntax/Semantik-Schnittstelle ist willkommen.

 

Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers gehört die Mitarbeit in Forschung und Lehre. Die Lehrverpflichtung beträgt 9 Semesterwochenstunden; die Lehraufgaben im Bereich Syntax/ Morphologie und Typologie bestehen in den Bachelor- und MasterProgrammen des Instituts für Sprache und Information. Erwartet wird die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit sowie in der Forschung eine Beteiligung an den Verbundprojekten der Linguistik

 

Erwartet werden Erfolge bei der Einwerbung kompetitiver Drittmittel und herausragende Publikationen in international angesehenen Fachzeitschriften. Sehr gute Leistungen in der universitären Lehre und hohes Engagement in der universitären Selbstverwaltung werden ebenfalls erwartet. Internationale Forschungserfahrung ist erwünscht.

 

Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen gem. § 36 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen insbesondere pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen.

 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

 

Die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des SGB IX ist erwünscht.

 

An der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf werden Stellenbesetzungen grundsätzlich auch in Teilzeit vorgenommen, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen

 

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf verfügt über einen Dual Career Service und ist Mitglied im Dual Career Netzwerk Rheinland. Nähere Informationen unter www.dualcareer-rheinland.de.

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit (1) einem Motivationsschreiben, (2) einem Curriculum Vitae einschließlich der Listen aller wissenschaftlichen Publikationen und der kompetitiv eingeworbenen Drittmittel sowie (3) einem kurz gefassten Forschungs- und Lehrkonzept in digitaler Form (in einer einzigen PDF-Datei) unter Angabe der Kennziffer 06 B 19- 3.1 an den Dekan der Philosophischen Fakultät (bewerbung@phil.hhu.de). Bewerbungsschluss ist der 19.09.2019.

 

Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopien und nicht in Mappen vorzulegen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Diese werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist datenschutzgerecht vernichtet.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich