W3-Professur für Geographie

Rheinische Friedrich Wilhelms Universität Bonn

Deutschland

Am Geographischen Institut der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen
Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist zum
01.04.2020 eine


W3-Professur für Geographie


zu besetzen.


Bei der ausgeschriebenen Professur handelt es sich um eine vorgezogene
Berufung.


Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll in der Forschung im Bereich der Kulturgeographie breit und international ausgewiesen sein und das am Geographischen Institut der Universität Bonn vorhandene Forschungsspektrum sinnvoll


ergänzen. Ein besonderer Schwerpunkt sollte dabei auf der theorieorientierten
empirischen Forschung zu gesellschaftlich relevanten Fragen liegen. In der
Lehre soll sie/er die gesamte Breite der Humangeographie einschließlich der
Ausbildung von Methoden der empirischen Forschung vertreten.
Erwünscht ist eine Anschlussfähigkeit an einen oder mehrere Profilschwerpunkte des Geographischen Instituts und zu Forschungen an der Schnittstelle


zwischen Gesellschaft und Umwelt. Die Kooperation innerhalb des Instituts,
in der Fachgruppe Erdwissenschaften und in den verschiedenen Fakultäten
der Universität ist von besonderer Bedeutung. Darüber hinaus wird eine
Beteiligung an der Ausgestaltung des Geoverbunds ABC/J (Aachen, Bonn,
Köln, Jülich) erwartet.


Die Mitwirkung an allen Studiengängen der Geographie (Math.-Nat. Fakultät),
an der Lehre für Studierende der Philosophischen Fakultät sowie die Durchführung von Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache sind unerlässlich. Die Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung auf allen Ebenen
ist obligatorisch. Erfahrungen in der Einwerbung und Leitung von Drittmittelprojekten werden vorausgesetzt.
Voraussetzung für die Einstellung sind eine Habilitation bzw. gleichwertige
wissenschaftliche Leistungen. Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich
nach § 36 Hochschulgesetz (HG NRW).


Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie
ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und verfügt über einen Dual
Career-Service. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen
Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders
zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich
zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem
Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen
mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen
ist besonders willkommen.


Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, sich mit den üblichen Unterlagen
(Lebenslauf, Darstellung des beruflichen Werdegangs, bisheriger Lehrtätigkeit
und Forschungsvorhaben, Schriftenverzeichnis unter Beilage der fünf wichtigsten Publikationen) sowie mit einem Forschungs- und Lehrkonzept bis zum


22.05.2019 an den Vorsitzenden der Fachgruppe Erdwissenschaften der
Math.-Nat. Fakultät der Universität Bonn, Herrn Prof. Dr. Thomas Martin,
Meckenheimer Allee 176, D-53115 Bonn zu wenden. Bitte alle Unterlagen
auch in digitaler Form (in einem PDF-Dokument) an: erdwissenschaften@
uni-bonn.de


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/w3-professur-fuer-geographie,i3165.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich