W3-Professur für „Bodenkunde“

Humboldt Universität zu Berlin

Deutschland

W3-Professur für „Bodenkunde“

  

zurück zur Übersicht

 

Kennziffer

PR/004/19

 

Kategorie(n)

Professuren

 

Anzahl der Stellen

1

 

Einsatzort

Lebenswissenschaftliche Fakultät, Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften

 

Bewerbung bis

15.08.19

 

Text

An der Lebenswissenschaftlichen Fakultät, Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften, ist eine

W3-Professur für „Bodenkunde“

zum 01.10.2020 zu besetzen.

 

Die Professur soll das Fachgebiet „Bodenkunde“ am Thaer-Institut in Forschung und Lehre vertreten. Es wird eine wissenschaftlich hervorragend ausgewiesene Persönlichkeit gesucht, die das Fachgebiet als Systemwissenschaft an der Schnittstelle zu landwirtschaftlicher Produktion und nachhaltiger Landnutzung zu einer Bodensystemforschung / Soil System Science weiterentwickelt und leitet. Mit Forschung im Bereich des Bodenschutzes, insbesondere zum Mikrobiom oder zu Energie-, Wasser-, Kohlenstoff- und Stoffströmen, leistet sie Beiträge zum transformativen Umgang mit globalen Umweltveränderungen.

 

Die international ausgewiesene Persönlichkeit besticht durch exzellente internationale Veröffentlichungen und hat Erfahrungen mit der Einwerbung und Koordinierung von Drittmittelprojekten. Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit anderen Disziplinen, wissenschaftlichen Einrichtungen und dem Integrative Research Institute on Transformations of Human-Environment Systems (IRI THESys) ist besonders gewünscht. Zu den Lehraufgaben gehört die Vertretung der Bodenkunde in ihrer ganzen Breite in den Bachelor- und Masterstudiengängen des Thaer-Instituts für Agrar- und Gartenbauwissenschaften.

 

Die Anforderungen für die Berufung gemäß § 100 des Berliner Hochschulgesetzes müssen erfüllt werden.

 

Die Humboldt-Universität zu Berlin strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

 

Bewerbung an

Humboldt-Universität zu Berlin, Dekan der Lebenswissenschaftlichen Fakultät, Prof. Grimm, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer einzigen PDF-Datei an berufungen.lewi@hu-berlin.de 

Bitte beachten Sie die Hinweise zu den Bewerbungsunterlagen auf unserer Webseite: https://hu.berlin/lewi_berufung. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich