W2-Professur für Angewandte Naturwissenschaften

Technische Hochschule Ulm

Deutschland

Die Technische Hochschule Ulm ist eine inter­disziplinär und inter­national aktive Technische Hochschule der Wissen­schaftsstadt Ulm. In sechs Fakultäten sowie 18 Bachelor- und 10 Masterstudien­gängen mit rund 3.500 Studierenden widmen sich die Professorinnen und Professoren der wissen­schaft­lichen Ausbildung, Weiter­bildung und der angewandten Forschung.

An der Fakultät Mathematik, Natur- und Wirtschaftswissenschaften ist zum 01.09.2024 oder später folgende Professur zu besetzen:

W2-Professur "Angewandte Naturwissenschaften"

Ihnen ist es eine Herzensangelegenheit, die Grundlagen der Physik und Chemie Studierenden verschiedener technischer Studiengänge anwendungsbezogen zu vermitteln? Dann freuen wir uns sehr auf Ihre Bewerbung!

Vorlesungen im Bereich der Grundlagenausbildung sind zu übernehmen. Ein Engagement in der angewandten Forschung sowie im Technologie- und Wissenstransfer zwischen Hochschule und Wirtschaft wird erwartet. Die Bewerberin/Der Bewerber soll am Austausch mit unseren internationalen Partnerhochschulen mitwirken und in der Lage und bereit sein, englischsprachige Lehrveranstaltungen anzubieten.

Neben den Aufgaben in Lehre, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sollen sich Professorinnen und Professoren in den Selbstverwaltungsgremien der Fakultät und der Hochschule engagieren.

Wir erwarten ein abgeschlossenes Studium und Berufspraxis im Bereich der Physik, der Chemie oder verwandter Fachrichtungen. Vorteilhaft sind fundiertes Wissen und praktische Erfahrung in Umweltphysik oder Elektrochemie, um das Studienangebot der Hochschule zu bereichern.

Berufungsvoraussetzungen:

  1. Abgeschlossenes Hochschulstudium, das der Stelle entspricht
  2. Besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach dem Hochschulabschluss liegen muss. Davon müssen mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein
  3. Nachweis einer besonderen Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, in der Regel durch die Qualität einer Promotion
  4. Pädagogische Eignung

Falls Sie Ihren Hochschulabschluss im Ausland erlangt haben, fügen Sie Ihren Unterlagen bitte zusätzlich eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) bei. Das Antragsformular und weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der ZAB1.

Dienstverhältnis:
Mit der Professur sind Dienstaufgaben gemäß § 46 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg verbunden. Die erste Berufung in ein Professorenamt erfolgt grundsätzlich in einem Dienstverhältnis auf Probe (§§ 49, 50 LHG).
Allgemeine Hinweise für Bewerberinnen und Bewerber auf freie Professuren finden Sie hier2.

 

Für nähere Informationen zum Berufungsverfahren kontaktieren Sie bitte den Berufungskommissionsvorsitzenden Professor Dr. Otto unter Marc-Oliver.Otto@thu.de.

Die Technische Hochschule Ulm strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Sie bittet daher qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Gleichstellungsbeauftragten der Technischen Hochschule Ulm unter gleichstellung@thu.de.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (ggf. Veröffentlichungs- und Projektliste) bis zum 07.07.2024 über unser Bewerbungsportal (Kenn-Nr.: 2024-07).

1 ZAB

2 Allgemeine Hinweise für Bewerberinnen und Bewerber auf freie Professuren


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln