W1-Professur für Brain Genomics

Rheinische Friedrich Wilhelms Universität Bonn

Deutschland


An der Medizinischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist in
Zusammenarbeit mit dem Forschungszentrum Jülich (FZJ) eine


W1-Professur für Brain Genomics
(Tenure-Track-Verfahren mit Option auf W2 nach 3 Jahren)

 

im Rahmen einer gemeinsamen Berufung nach dem inversen Jülicher Modell zu besetzen.
Der Bewerber/die Bewerberin soll in der Erforschung der molekulargenetischen Grundlagen von
Struktur/Funktion bzw. Erkrankungen des Gehirns international ausgewiesen sein. Da bei der Integration
von molekulargenetischen Daten mit anderen Datenebenen bioinformatische Verfahren stetig an
Bedeutung gewinnen, sollten fundierte Kenntnisse in diesen Verfahren vorhanden sein. Erfahrungen in der
Leitung einer wissenschaftlichen Arbeitsgruppe und der Einwerbung kompetitiver Drittmittel sind
erwünscht.


Durch die Professur soll die Zusammenarbeit zwischen der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn
und dem FZJ verstärkt werden. Die Professur soll die wissenschaftlichen Gebiete der Molekulargenetik
und der Erforschung von Struktur und Funktion des Gehirns in einem neuen und zukunftsweisenden
Konzept zusammenführen.


Die Professur wird im Institut für Humangenetik des Universitätsklinikums Bonn und im Institut für
Neurowissenschaften und Medizin (INM-1) des FZJ angesiedelt sein. Die Professur hat Zugang zu den
Labor- und anderen Ressourcen an beiden Standorten. Am Institut für Humangenetik ist mit der
Professur die Leitung einer eigenständigen Arbeitsgruppe verbunden. Am INM-1 wird die Professur in die
Arbeitsgruppe „Genomic Imaging“ eingebunden.


Mit der Einrichtung und Besetzung der Professur wird eine Verstärkung der Forschung und Lehre in den
Forschungsschwerpunkten der Fakultät (www.ukb.uni-bonn.de/Forschung) angestrebt. Die Berufung
erfolgt gemeinsam durch die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität und das FZJ als Tenure-TrackProfessur. Die Einstellung erfolgt im Angestelltenverhältnis und ist zunächst auf drei Jahre befristet.


Unter der Voraussetzung erfolgreicher Evaluation schließt sich eine zweite Periode (W2) für drei Jahre mit
anschließender Entfristung nach positiver Endevaluation an. Es besteht grundsätzlich für die Professur
die Möglichkeit des Beitrags zur Krankenversorgung des Instituts für Humangenetik. Damit wäre eine
Vergütung im Rahmen eines außertariflichen Vertrages verbunden.


Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes medizinisches oder naturwissenschaftliches
Hochschulstudium, Nachweis wissenschaftlicher Leistungen sowie Erfahrung in der Lehre gemäß § 36
Hochschulgesetz NRW. Gute Kenntnisse der englischen Sprache sind Voraussetzung. Kenntnisse der
deutschen Sprache sind bei einer Einbindung in die Krankenversorgung unbedingte Voraussetzung.
Die Universität Bonn und das FZJ setzen sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Die Universität
Bonn ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert, beide Einrichtungen verfügen über Dual CareerProgramme. Das Ziel von Universität Bonn und FZJ ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen
Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordern
deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in
Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen
mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.


Qualifizierte Bewerberinnen/Bewerber werden gebeten, die üblichen Unterlagen (Anschreiben,
Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis) auf Deutsch und Englisch sowie einen
ausgefüllten Bewerbungsbogen bis zum 02.09.2019 zu senden an den


Dekan der Medizinischen Fakultät
der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn,
Prof. Dr. med. Nicolas Wernert,
Sigmund-Freud-Straße 25, Haus 33, 53127 Bonn
Bitte bewerben Sie sich per E-Mail an: dekan@ukbonn.de


Den Bewerbungsbogen sowie weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter:
www.uniklinik-bonn.de/dekanat/bewerberbogen


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich