W 3-Professur für Volkswirtschaftslehre, insb. Institutionenökonomik

Universität Regensburg

Deutschland

In der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ist im Rahmen einer gemeinsamen Berufung
mit dem Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung eine


Professur
der Besoldungsgruppe W 3
für Volkswirtschaftslehre, insb. Institutionenökonomik

 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Beschäftigung soll zunächst befristet für die Dauer von sechs Jahren in einem privatrechtlichen Dienstverhältnis erfolgen. Eine Entfristung wird angestrebt.

 

Die Professur ist verbunden mit der Position der stellvertretenden Direktorin/des stellvertretenden Direktors (m/w/d) des Leibniz-Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS). Die Beschäftigung der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers (m/w/d) erfolgt zunächst über die Universität Regensburg; ab dem 1.1.2022 wird die zunächst befristete Weiterbeschäftigung über das IOS gewährleistet. Das Lehrdeputat richtet sich nach den einschlägigen Bestimmungen der Lehrverpflichtungsverordnung. Eine Reduzierung ist beabsichtigt. Die Berufung auf die Professur und die Übernahme der Position am IOS erfolgen im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung zwischen der Universität Regensburg und dem IOS. Das IOS (www.leibniz-ios.de) ist eine vom Freistaat Bayern und der Bundesregierung grundfinanzierte außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die als An-Institut eng mit der Universität Regensburg kooperiert. Seit 2017 ist das IOS Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft (https://www.leibnizgemeinschaft.de).

 

Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber (m/w/d) soll in der Forschung einen Schwerpunkt im Bereich der Institutionenökonomik, insbesondere auch bezüglich des östlichen bzw. südöstlichen Europas aufweisen. Die Forschung soll an die Forschungsschwerpunkte des IOS (Governance, Arbeit, Migration und Handel, Konflikt und Kooperation) anknüpfen. Interdisziplinäre Aufgeschlossenheit wird erwartet, da es am IOS neben einem ökonomischen auch einen historischen Arbeitsbereich sowie eine politikwissenschaftliche Forschergruppe gibt. Ebenso wird ein Beitrag zu den Forschungsschwerpunkten der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und der Universität Regensburg, etwa im Rahmen des Center for International and Transnational Area Studies (CITAS), erwartet.

 

In der Lehre wird ein Angebot für die Bachelor- und Masterstudiengänge der Fakultät (v. a. in Volkswirtschaftslehre und Internationaler Volkswirtschaftslehre) erwartet. Die Bereitschaft zum Angebot von englischsprachigen Lehrveranstaltungen wird vorausgesetzt.

 

Einstellungsvoraussetzungen sind abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen, die auch außerhalb des Hochschulbereichs erbracht sein können, nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht werden. Leitungskompetenz und verhandlungssichere Deutschkenntnisse werden vorausgesetzt.

 

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind der Universität Regensburg und dem IOS ein besonderes Anliegen (nähere Informationen unter www.uni-regensburg.de/chancengleichheit). Um den Gleichstellungsauftrag zu erfüllen und die Zahl ihrer Professorinnen zu erhöhen, fordern sie qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

 

Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis mit den wichtigsten Sonderdrucken) sind vorzugsweise in elektronischer Form (PDF-Format in einer Datei)

 

bis zum 30. April 2019

 

an den Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Regensburg, 93040 Regensburg (dekanat.wirtschaftswissenschaften@ur.de), zu richten.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei Prof. Dr. Ulf Brunnbauer, Wissenschaftlicher Direktor des IOS (brunnbauer@ios-regensburg.de).


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/w-3-professur-fuer-volkswirtschaftslehre-insb-institutionenoekonomik,i3338.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich