Universitätsprofessur für Akustik

Technische Universität Graz

Österreich


An der Technischen Universität Graz/Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik ist die


Universitätsprofessur für Akustik


am Institut für Signalverarbeitung und Sprachkommunikation ab 01.10.2020 zu besetzen. Der/die
Universitätsprofessor/in wird in einem gemäß § 98 UG unbefristeten Arbeitsverhältnis angestellt.
Gesucht wird eine hervorragend qualifizierte und wissenschaftlich ausgewiesene Persönlichkeit, die den
fachlichen Schwerpunkt „Technische Akustik“ in Forschung und Lehre mit Engagement vertreten und
musikalisch-künstlerische Erfahrung nachweisen kann.


Die Forschungs- und Lehraufgaben der Technischen Akustik umfassen die Theorie und Praxis der
Erstellung von Werkzeugen zur Untersuchung akustischer Phänomene und die Anwendung des
akustischen Wissens in der Praxis. Dies beinhaltet den Entwurf und die Modellierung von Schall- und
Schwingungswandlern, akustischen Arrays und Übertragungssystemen in allen Medien- und
Frequenzbereichen; Messverfahren und Berechnungsverfahren in Bezug auf akustische Phänomene
und deren Anwendung sowie die Entwicklung von akustischen Materialien und Geräten.


Die Zusammenarbeit mit den bestehenden Forschungsgruppen der Fakultät und der Technischen
Universität Graz (u.a. Raumakustik, Noise-Vibration-Harshness, Schallschutz sowie Psychoakustik im
Verkehrswesen) ist ebenso wünschenswert wie auch die Kooperation mit umliegenden und
internationalen Unternehmen, anderen Universitäten und Forschungseinrichtungen.


Im Bereich der Lehre sind Grundlagen und Vertiefungsgebiete entsprechend den oben angeführten
Schwerpunkten zu vertreten. Das interuniversitäre Studium Elektrotechnik-Toningenieur ist
federführend zu betreuen und weiterzuentwickeln, einschließlich des Betriebs eines Tonstudios für
Lehrzwecke. Erwartet werden die Bereitschaft zur und die Erfahrung in der Lehre und interdisziplinären
Zusammenarbeit sowie intensiven Betreuung der Studierenden und aktiven Mitarbeit in universitären
Angelegenheiten.


Formales Anstellungserfordernis ist eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische
oder gleichwertige ausländische Universitätsausbildung einschließlich Promotion.


Wesentliche Auswahlkriterien sind:
 Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation (nachgewiesen durch eine Habilitation oder
gleichwertige wissenschaftliche Leistungen)
 Einbindung in die internationale Forschung
 Ausgezeichnete didaktische Fähigkeiten
 Erfahrung in der universitären Lehre
 Musikalisch-künstlerische Ausbildung
 Gender- und Diversitykompetenz
 Qualifikation und Eignung zur Leitung eines Forschungsteams/Universitätsinstitutes
 Erfahrung in der Kooperation mit Unternehmen, Forschungsinstitutionen oder Universitäten
 Erfahrung in der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln


Um das Fach international vertreten zu können, werden hervorragende Englischkenntnisse in Wort und
Schrift gefordert. Sofern Deutschkenntnisse nicht ohnehin vorliegen, wird die Bereitschaft zum Erlernen
der deutschen Sprache vorausgesetzt.


Die Verlegung des Wohnsitzes in den Großraum Graz wird vorausgesetzt.


Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich
zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher
Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.


Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung). Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation
werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.


Interessentinnen und Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbung in digitaler Form (Zeugnisse und
Urkunden, Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen
Werdeganges, die fünf wichtigsten Publikationen, Übersicht über die bisherigen Forschungs- und
Lehrtätigkeiten, Konzept für die künftige Entwicklung der Akustik in Forschung und Lehre) unter
zwingender Verwendung des unter https://www.tugraz.at/go/professuren-ausschreibungen
verfügbaren Bewerbungsformulars bis spätestens


30. September 2019
(Datum des Email-Eingangs) an den
Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der
Technischen Universität Graz
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA
Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz, Österreich.


E-Mail: dekanat.etit@tugraz.at, zu übermitteln.


Die Vorstellungsgespräche sind an den Tagen 4.-6. und 12.-13. Dezember 2019 geplant, Bewerber/
Bewerberinnen werden gebeten, sich diesen Zeitraum freizuhalten.


Der Dekan: Univ.-Prof. DI Dr. Wolfgang Bösch, MBA www.tugraz.at


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/universitaetsprofessur-fuer-akustik,i4432.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich