Promovierte(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter*in (PostDoc)

Technischen Universität Clausthal

Deutschland

Das Institut für Aufbereitung, Deponietechnik und Geomechanik,
Lehrstuhl für Rohstoffaufbereitung und Recycling der Technischen Universität Clausthal
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n)
promovierte(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter*in (PostDoc)
Vollzeit TV-L 13 (m/w/d)

für das Tätigkeitsgebiet Flotation und nass-chemische Verfahren in der Aufbereitung.
Gesucht wird eine Persönlichkeit mit abgeschlossener Promotion und Erfahrung auf genannten Gebieten. Die Stelle ist auf zunächst auf 3 Jahre befristet mit der Option um eine Verlängerung um weitere 3 Jahre und soll der wissenschaftlichen Qualifikation im Rahmen der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (FwN) mit dem Qualifizierungsziel Habilitation o.ä. dienen und ist somit nicht an ein spezifisches Forschungsprojekt gebunden.

Der Lehrstuhl für Rohstoffaufbereitung und Recycling am Institut für Aufbereitung, Deponietechnik und Geomechanik (IFAD) forscht seit mehr als 90 Jahren auf dem Gebiet der Aufbereitung von primären Rohstoffen und seit mehr als 30 Jahren auf dem Gebiet der Aufbereitung
und des Recyclings von Abfällen. Mit rund 40 Wissenschaftler*innen, technischem und administrativem Personal fokussiert sich der Lehrstuhl auf die Entwicklung von Verfahren zur Aufbereitung und Rückgewinnung komplexer metallhaltiger Stoffströme aus primären sowie sekundären Rohstoffen mittels mechanischer Aufbereitung, Flotation und Hydrometallurgie.

Darüber hinaus ist der Lehrstuhl regelmäßig an Forschungsprojekten zu übergeordneten Themen wie Ressourceneffizienz, Versorgungssicherheit, Stoffstromanalysen und –management
beteiligt. Aktueller Schwerpunkt sind Arbeiten an anthropogenen Ablagerungen wie Bergbaurückständen (Tailings) und komplexen Altprodukten wie Elektrofahrzeugen, Batterien und
Elektronikschrott. Durchschnittlich werden am Lehrstuhl 20 – 30 Zuwendungs- und Auftragsforschungsprojekte parallel bearbeitet. Forschung und Entwicklung wird in allen technischen
Reifegraden (TRL) von der Grundlagenforschung bis zur anwendungsnahen Entwicklung betrieben. Das IFAD ist in regionalen, nationalen, europäischen und internationalen Netzwerken aus Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Unternehmen aktiv.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine Person, die die Gruppe der wissenschaftlichen
Mitarbeiter*innen/Doktorand*innen auf dem Gebiet der Flotation und der Hydrometallurgie
unterstützt und anleitet und die in der strategischen und operativen Steuerung des IFAD mitwirkt.
Wesentliche Aufgaben sind darüber hinaus:

- Die Durchführung von Lehraktivitäten im Umfang von bis zu 4 Semesterwochenstunden
- Die Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten
- Veröffentlichungen und Anleitung zu Veröffentlichungen wissenschaftlicher Publikationen und Abschlussberichte
- Planung, Erstellung und Kontrolle von Forschungsanträgen

Das erwünschte Profil der/des Kandidatin/en umfasst:

- Einen sehr guten Masterabschluss (oder vergleichbares) im Bereich mechanische Aufbereitung,
Chemieingenieurwesen, Umweltingenieurwesen, Recycling o.ä.
- Promotion in einem der genannten Bereiche
- Motivation zur interdisziplinären Zusammenarbeit
- Deutsch und Englisch fließend in Wort und Schrift
- Eignung und Bereitschaft zur selbständigen wissenschaftlichen Arbeit
Unabdingbar und von übergeordneter Bedeutung sind Kreativität, ein hohes Maß an Eigenengagement und
Teamfähigkeit.

Die Technische Universität Clausthal hat sich das strategische Ziel gesetzt, den Anteil von
Frauen deutlich zu erhöhen. Wissenschaftlerinnen werden deshalb nachdrücklich um ihre Bewerbung gebeten. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter
Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen. Schwerbehinderte Bewerber*innen
werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben zur Motivation Ihrer Bewerbung, Lebenslauf, bisherige Erfahrungen in den oben genannten Bereichen) richten Sie bitte per E-Mail bis zum
30. April 2019 an Prof. Dr.-Ing. Daniel Goldmann (daniel.goldmann@tu-clausthal.de und
info@aufbereitung.tu-clausthal.de).

Prof. Dr.-Ing. Daniel Goldmann
Institut für Aufbereitung, Deponietechnik und Geomechanik
Lehrstuhl für Rohstoffaufbereitung und Recycling
Technische Universität Clausthal
Walther-Nernst-Straße 9
38678 Clausthal-Zellerfeld
Mail: goldmann@aufbereitung.tu-clausthal.de
www.ifa.tu-clausthal.de


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/promovierten-wissenschaftlichen-mitarbeiterin-postdoc,i3135.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich