Professur für Theorie der Quanteninformation

Friedrich Schiller Universität Jena

Deutschland

An der Physikalisch-Astronomischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist zum Wintersemester 2022 oder früher eine

Professur (W3 oder W2 mit Tenure Track auf W3) zur

Theorie der Quanteninformation

zu besetzen.

Gesucht wird eine ausgewiesene Forschungspersönlichkeit (m/w/d) auf dem Gebiet der Theorie der Quanteninformation, bevorzugt mit einem Fokus auf Quantencomputing oder Theoretischer Quantenoptik.

Das gerade in der Optik exzellente Forschungsumfeld in Jena ermöglicht eine intensive Wechselwirkung mit verschiedensten Arbeitsgruppen der theoretischen und experimentellen Physik, besonders aber mit dem/der Inhaber/in der in Kürze ebenfalls zu besetzenden Professur für Experimentelle Quantenoptik mit dem Schwerpunkt Quanteninformation. Kollaborative Verbünde schließen ebenso die Theoretische Chemie und Informatik ein.

Eine solche enge Zusammenarbeit mit anderen Forschungsgruppen der Universität Jena und eine intensive Wechselwirkung mit thematisch entsprechend ausgerichteten Instituten im Rahmen eines bestehenden und wachsenden Netzwerkes werden erwartet, genauso wie aktive Beiträge zur Profillinie Light der Universität und Engagement in der akademischen Selbstverwaltung. Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln, Projektakquise und bei der Durchführung von Drittmittelprojekten sowie Führungskompetenz werden erwartet. In der Lehre sollen insbesondere grundlegende Vorlesungen der Theoretischen Physik in Bachelor- und Lehramtsstudiengängen sowie Grundlagen und Spezialgebiete von Quantenoptik, Quanteninformation und Quantencomputing in den Masterstudiengängen Physik und Photonics vertreten werden, wobei die Lehrveranstaltungen im Masterbereich auf Englisch zu halten sind.

Voraussetzungen für die Bewerbung sind ein abgeschlossenes Studium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit nachgewiesen durch eine einschlägige Promotion sowie eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen. Im Fall einer erstmaligen Berufung in ein Professorenamt soll die Professur zunächst als W2-Professur befristet für sechs Jahre besetzt werden. Spätestens nach sechs Jahren findet auf Grundlage einer positiven Tenure-Evaluation die Überleitung auf eine W3-Professur ohne erneute Ausschreibung statt.

Die Friedrich-Schiller-Universität strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen in deutscher oder englischer Sprache mit den üblichen Unterlagen wie Lebenslauf, Zeugnis- und Urkundenkopien, Publikations- und Vortragsverzeichnis, Dokumentation der Lehrtätigkeit (ggf. mit Evaluationen), einem Bericht über die bisherigen wissenschaftlichen Tätigkeiten einschließlich der Drittmittelbilanz, Forschungs- und Lehrkonzept - werden elektronisch über das Berufungsportal der Universität Jena unter www.berufunsportal.uni-jena.de bis zum 07.01.2022 erbeten an:

Friedrich-Schiller-Universität Jena,
Physikalisch-Astronomische Fakultät
Dekan,
Max-Wien-Platz 1,
07743 Jena
E-Mail:

englisch:

The Faculty of Physics and Astronomy at the Friedrich Schiller University Jena invites applications for the position of a

Professor (W3 or W2 with Tenure Track to W3) for

Quantum Information Theory

to be filled in fall 2022 or earlier.

We are looking for a proven research personality (m/f/o) in the field of quantum information theory, preferably with a focus on quantum computing or theoretical quantum optics.

The excellent research environment in Jena, especially in the field of optics, enables intensive interaction with a wide variety of research groups in theoretical and experimental physics, but especially with the soon to be advertised professorship for experimental quantum optics with focus on quantum information. Collaborative alliances also include theoretical chemistry and computer science.

Such close cooperation with other research groups at the University of Jena and an intensive interaction with thematically correspondingly oriented institutes within the framework of an existing and growing network are expected, as well as active contributions to the university's profile line Light and commitment to the academic self-administration. Experience in the acquisition of third-party funds, project acquisition, and the implementation of third-party projects as well as leadership skills are expected. Teaching duties include, in particular, basic lecture courses of theoretical physics in Bachelor and teacher study programs as well as fundamentals and advanced areas of quantum optics, quantum information and quantum computing in the Master's programs in physics and photonics; the Master's courses are to be held in English.

Prerequisites for the application are a relevant university degree, pedagogic skills, special aptitude for scientific work proven by a pertinent dissertation and a habilitation or equivalent scientific achievements. In case this is the first professorial position of the candidate, the appointment is intended to be initially on the W2 level and limited to six years. In this case, the transition to a W3 professorship without renewed announcement is envisaged based on a positive tenure evaluation, at the latest after six years.

The Friedrich Schiller University strives to increase the proportion of women in research and teaching and therefore strongly encourages qualified female scientists to apply.

Applications of handicapped people will be given preference in the selection among equivalently qualified competitors.

Applications should include a curriculum vitae with details on the scientific career, a list of publications, presentations, teaching (possibly with evaluations) and successful grant applications, as well as a research plan and a teaching concept. Applications should be submitted electronically via the application portal oft he Friedrich Schiller University at www.berufungsportal.uni-jena.de until 07.01.2022. They should be addressed to:

Friedrich Schiller University Jena
Faculty of Physics and Astronomy
Dean
Max-Wien-Platz 1
07743 Jena
E-mail:

Ausschreibende Fakultät
Physikalisch-Astronomische Fakultät

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Physikalisch-Astronomische Fakultät
Max-Wien-Platz 1
07743 - Jena

Ansprechpartner
E-Mail:

Fristen
Ausschreibung vom: 19.10.2021
Bewerbungsende: 07.01.2022
Stelle zu besetzen ab: 21.10.2021



Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln