Professur für Migrationsökologie

Carl Von Ossietzky Universität Oldenburg

Deutschland

Im Institut für Biologie und Umweltwissenschaften (IBU) der Fakultät V-Mathematik und Naturwissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W2-Professur Migrationsökologie (m/w/d)

zu besetzen.

Die Professur soll tierökologische Fragestellungen im Zusammenhang mit der Tiernavigation erforschen. Denkbar sind Forschungsrichtungen über das Verhalten und die sensorischen, ökologischen, molekularen und/oder genetischen Mechanismen von Tieren, die es ihnen ermöglichen, über weite geographische Strecken zu navigieren. Die Professur hat sich an der Forschungsausrichtung des IBU „Orientierung und Navigation von Vertebraten“ zu beteiligen. Bewerberinnen und Bewerber die nachgewiesen mit Aspekten der Navigation bei Vertebraten gearbeitet haben, werden daher bevorzugt berücksichtigt. Kandidatinnen und Kandidaten die im Bereich Insektennavigation und Insektenökologie (wandernde Insekten) gearbeitet haben, können ebenfalls berücksichtigt werden.

Die Professur ist auch wichtig für die Entwicklung und den zukünftigen Erfolg der Verbundforschungsinitiativen des Schwerpunkts Tiernavigation/Neurosensorik. Eine zentrale Beteiligung am SFB 1372: „Magnetoreception and Navigation in Vertebrates“ ist essentiell. Zusätzliche Beteiligungen an anderen Verbundforschungsinitiativen des IBUs sind wünschenswert. Forschungsrichtungen, die in das Zukunftskonzept des IBU passen, können zum Beispiel sein:

  • Migrationsökologie
  • Verständnis des Migrationsverhaltens in Kontext von „genes to senses to ecosystems“.
  • Sensorische Ökologie mit Bezug zum Zugverhalten und Navigation
  • Verfolgen wandernder Tiere zum Verständnis ihrer Navigationsmechanismen/-strategien
  • Andere experimentelle Ansätze zum Verständnis von Tiermigration und Navigation im ökologischen Kontext

Die Professur hat den Bereich der Tierökologie in der Lehre zu vertreten. Die Beteiligung an den grundständigen Modulen der Bachelor-Studiengänge Biologie und Umweltwissenschaften sowie in den Master-Studiengängen Landschaftsökologie und Biologie wird erwartet.

Bewerberinnen und Bewerber müssen die Einstellungsvoraussetzungen nach § 25 NHG erfüllen. Zur Erhöhung des Frauenanteils werden Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt und schwerbehinderte Menschen bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Die Universität fördert aktiv die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Privatleben. Neuberufene Professorinnen und Professoren werden bei ihrem Einstieg mit Neuberufenen-Coachings von der Fakultät unterstützt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung als zusammenhängende PDF-Datei mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs, Publikationsverzeichnis, Verzeichnis der eingeworbenen Drittmittel und der abgehaltenen Lehrveranstaltungen, Kopien der Zeugnisse und Urkunden) bis zum 21.03.2021 an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Institut für Biologie, z.H. des Institutsdirektors Prof. Dr. Arne Nolte, Email: .


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln