Professur für Islamwissenschaft

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Deutschland

W 3-Professur fr „Islamwissenschaft: Arabisch“ (Nachfolge Prof. Dr. Susanne Enderwitz)

In der Abteilung Islamwissenschaft am Seminar fr Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients an der Universitt Heidelberg ist zum nchstmglichen Zeitpunkt eine

W 3-Professur fr „Islamwissenschaft: Arabisch“ (Nachfolge Prof. Dr. Susanne Enderwitz)

zu besetzen. Die Professur hat den Schwerpunkt Religion und Geistesgeschichte der Islamischen Welt. Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet, dass sie das nicht bekenntnisgebundene Fach Islamwissenschaft in seiner ganzen Breite vertreten und umfassende Erfahrung im Umgang mit arabischen Texten der Gelehrsamkeit und Literatur durch hervorragende Publikationen nachgewiesen haben. Besonders erwnscht ist daneben die Kenntnis des Persischen. Die Beteiligung an abteilungs-, seminar-, fakultts- und hochschulbergreifenden inter- und transdisziplinren Verbundstrukturen in Forschung und Lehre wird erwartet, insbesondere am hochschulbergreifenden Masterstudiengang Nahoststudien.

Die Professur verfgt ber keine eigene Ausstattung, sondern partizipiert an den Institutsressourcen. Sie eignet sich auch fr promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler; in diesem Fall wird sie als Tenure Track-Professur (W1) besetzt. Tenure Track-Professuren werden an der Universitt Heidelberg in der Regel zunchst auf sechs Jahre befristet und nach positiver Tenure-Evaluierung in eine W3-Professur auf Dauer berfhrt. Die Evaluationssatzung kann ber die Homepage des Dezernats Personal abgerufen werden (http://www.uni-heidelberg.de/tenure-track).

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes einschlgiges Hochschulstudium, herausragende Promotion und pdagogische Eignung, die i. d. R. durch Erfahrung in der Lehre nachgewiesen wird, fr die W3-Professur auerdem Habilitation oder habilitationsquivalente Leistungen nach 47 Abs. 2 des Landeshochschulgesetzes Baden-Wrttemberg.

Die Universitt Heidelberg strebt einen hheren Anteil von Frauen in den Bereichen an, in denen sie bisher unterreprsentiert sind. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen werden besonders um ihre Bewerbung gebeten. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt.

Bewerbungsschluss ist der 31.07.2020. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den blichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf/wissenschaftlicher Werdegang, Schriften- und Lehrverzeichnis) elektronisch zusammengefasst zu einer pdf-Datei an den Dekan der Philosophischen Fakultt, Universitt Heidelberg, Vostr. 2, Geb. 37, 69115 Heidelberg, E-Mail: philosophische.fakultaet@uni-heidelberg.de

Die Informationen bei Erhebung von personenbezogenen Daten nach Art. 13 DS-GVO knnen unserer Homepage unter Datenschutz entnommen werden.

The Faculty of Philosophy at Heidelberg University invites applications for a

Professorship (W3) in ‘Islamwissenschaft: Arabisch’ (Succession to Prof. Dr. Susanne Enderwitz)

The non-denominational professorship at the Department of Languages and Cultures of the Middle East focusses on intellectual history and religious studies with regard to the Islamic world. The successful applicant is expected to master the full range of the subject as qualified above, and be experienced in the study of classical as well as modern literary and scholarly texts in Arabic, as evidenced by excellent publications. In addition, a good knowledge of Persian is especially appreciated. The successful applicant is expected to participate in research and teaching, as well as in inter- and transdisciplinary activities within the department, at faculty level and beyond, particularly with regard to the transdisciplinary MA program in Middle Eastern Studies (Nahoststudien).

The professorship participates in the resources available to the department. The position is also open to younger scholars with a Ph D degree, in which case it will be filled as a junior tenure-track professorship (W1). As a rule, professorships at Heidelberg University are initially limited to six years and, upon positive tenure evaluation, are transferred to a permanent full professorship (W3). Evaluation regulations can be accessed via the homepage of the Human Resources Department (http://www.uni-heidelberg.de/tenure-track).

Prerequisites for application are a university degree, an excellent PhD degree and appropriate teaching experience. For a full professorship, a habilitation, a “second book” or a positively evaluated junior professorship will be an additional requirement (in accordance with article 47, paragraph 2 of the Higher Education Law of the state of Baden-Wrttemberg).

The University of Heidelberg intends to increase the share of women in areas where they have been previously underrepresented. Applications from qualified women are strongly encouraged. Preference will be given to disabled applicants with equal qualifications and aptitude for the position.

Applications will consist of a CV, including a list of publications, a list of courses taught, and a statement of research interests and objectives – collated in one PDF file. Additional documentation, including copies of publications, will be requested from selected candidates, and should not be sent with the application. Please send your complete application package by 31 July 2020 to the Dean of the Faculty of Philosophy, Heidelberg University, Vostr. 2, Geb. 37, 69115 Heidelberg, E-Mail: philosophische.fakultaet@uni-heidelberg.de

Information on the collection of personal data in accordance with Art. 13 DS-GVO can be found on our homepage at Datenschutz


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich