Professur für Erziehungswissenschaft

Universität Tübingen

Deutschland

W2-Professur für Erziehungswissenschaft (m/w/d)

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Institut für Erziehungswissenschaft

Bewerbungsfrist : 18.01.2021

An der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen ist zur Förderung besonders qualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchses zum 1. Oktober 2021 und befristet auf 3 Jahre folgende Professur zu besetzen:

W2-Professur für Erziehungswissenschaft (m/w/d)

Die Stelle ist in einem forschungsstarken und innovativen Umfeld angesiedelt. Es bestehen vielfältige Kooperationsmöglichkeiten innerhalb des Instituts für Erziehungswissenschaft, mit weiteren bildungswissenschaftlichen Partnern innerhalb und außerhalb der Universität sowie mit der ›Tübingen School of Education‹. Erwartet wird die Mitarbeit in erziehungswissenschaftlichen und interdisziplinären Forschungszusammenhängen innerhalb und außerhalb des Instituts bzw. der Fakultät. Die Professur ist an allen Studiengängen der Abteilung Schulpädagogik beteiligt, insbesondere am Bildungswissenschaftlichen Studium und im Masterstudiengang Schulforschung und Schulentwicklung.

Mögliche inhaltliche Schwerpunkte stellen der Umgang mit Heterogenität in der Schule, insbesondere mit Blick auf soziokulturelle Heterogenität sowie Leistungsheterogenität oder Unterrichts- und Schulentwicklung dar. Bei den Forschungsschwerpunkten sollte ein Bezug zu schulpraktischen Kontexten gegeben sein. Erwünscht sind Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Methoden empirischer Sozialforschung (insbesondere qualitative Forschungsmethoden) sowie innovativer und digitaler Lehrkonzepte. Zudem wird die eigenständige Einwerbung von Drittmitteln erwartet, die Mitarbeit in den Forschungsfeldern der Abteilung sowie in der akademischen Selbstverwaltung.

Einstellungsvoraussetzungen sind die Habilitation oder eine gleichwertige Qualifikation sowie nachgewiesene didaktische Eignung. Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Qualifizierte internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Rechte, Pflichten und Einstellungsvoraussetzungen der Professur ergeben sich aus dem LHG Baden-Württemberg.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Publikationsliste, Lehrverzeichnis, Lehrevaluationen, Lehr- und Forschungsplan, Angaben zu eingeworbenen Drittmitteln, Bewerbungsbogen https://uni-tuebingen.de/de/71920) sowie drei ausgewählten Schriften (vorzugsweise Aufsätze) bis zum 18.01.2021 an berufungspam prevention@wiso.uni-tuebingen.de zu richten.

Rückfragen können an den Dekan Prof. Dr. Josef Schmid (dekanspam prevention@wiso.uni-tuebingen.de) gerichtet werden.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität Zürich

Universität zu Köln