Post Doc (M/W/D) FREQUENZKAMMSPEKTROSKOPIE

Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V.

Deutschland

Das Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP) ist europaweit die größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung zu Niedertemperaturplasmen und zählt zu den modernsten Institutionen auf diesem Gebiet weltweit. Wir betreiben Forschung und Entwicklung VON DER IDEE ZUM PROTOTYP. In einem internationalen Umfeld bearbeiten wir gesellschaftlich relevante Fragestellungen aus den Bereichen Materialien & Energie sowie Umwelt & Gesundheit. Derzeit beschäftigt das INP etwa 200 Mitarbeitende an drei Standorten in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Abteilung Plasmadiagnostik beschäftigt sich mit der Entwicklung und Anwendung von Diagnostiken zur Charakterisierung plasmachemischer Prozesse und Plasma-Oberflächen-Wechselwirkungen. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundvorhabens „Innovatives Plasmanitrieren durch dynamische Prozesskontrollemittels optischer Frequenzkämme" zielt das am INP zu bearbeitende Teilprojekt auf die Entwicklung eines hochauflösenden Detektionssystems unter Verwendung von virtually imaged phase arrays (VIPAs) und IR-Kameras ab.

Für dieses Projekt sucht das INP für den Standort Greifswald zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

POST DOC (M/W/D)
FREQUENZKAMMSPEKTROSKOPIE


befristet auf 3 Jahre/ Wöchentliche Arbeitszeit 40 Stunden/ Vergütung nach TV-L Ost E 13


Ihre Aufgaben:

▪ Sie entwickeln ein 2-dimensionales, auf VIPATechnologie basierendes Detektionssystems zur Erfassung von molekularen Absorptionsspektren und bauen dieses auf;
▪ Sie führen Qualifizierungsmessungen für dieses Detektionssystem mit Hilfe eines FrequenzkammLasersystems durch;
▪ Sie führen detaillierte Studien zur Aufklärung relevanter plasmachemischer Prozesse und zur Identifizierung von Schlüsselspezies im Plasma durch;

Des Weiteren werden Sie

▪ molekulare Spezies mit Hilfe von Quantenkaskadenlasern und Bleisalzlaserdioden nachweisen und quantifizieren;
▪ mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Instituts und den Projektpartnern zusammenarbeiten;
▪ wissenschaftlich publizieren.

Ihr Profil:

▪ Promotion in experimenteller Physik oder Chemie oder artverwandten Fachrichtungen
▪ Erfahrung mit Detektionsmethoden in der Frequenzkamm-Spektroskopie
▪ Solide Kenntnisse auf dem Gebiet der Laserabsorptionsspektroskopie zum quantitativen Nachweis von Molekülen in der Gasphase
▪ Kenntnisse im Bereich der numerischen Bildverarbeitung sind von Vorteil
▪ Erfahrung im Bereich der Plasmaspektroskopie wünschenswert
▪ Hohes Maß an Engagement, Motivation, selbstständiges Arbeiten, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Problemlösungskompetenz
▪ Sehr gute Englischkenntnisse
▪ Erfahrung im Schreiben wissenschaftlicher Berichte und Publikationen

Unser Angebot:

▪ Leistungsgerechte Vergütung und Sozialleistungen gemäß Tarifvertrag der Länder (TVL-Ost) inklusive betrieblicher Altersvorsorge
▪ Kreatives Umfeld mit technischer Ausstattung auf höchstem Niveau
▪ Hochmotiviertes Team
▪ Umfangreiche Qualifizierungsmaßnahmen für Ihre persönliche Entwicklung
▪ Die Möglichkeit über den berühmten Tellerrand in z.B. anwendungsbezogenen Projekten zu schauen
▪ Flexible Arbeitszeiten
▪ Eine als familienfreundlich zertifizierte Arbeitsumgebung

Für weitere Auskünfte und Rückfragen steht Ihnen gern Herr Dr. Norbert Lang, lang@inp-greifswald.de, 03834-554-452, zur Verfügung.

 

Als vorläufiger Termin für die Vorstellungsgespräche ist Freitag, der 24.5.2019, vorgesehen. Bewerbungskosten können vom INP leider nicht übernommen werden.

 

Bei uns zählt Ihre Leistung ebenso wie Ihre Persönlichkeit, unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

 

Bitte schicken Sie Ihre vollständige Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe des Kennwortes „0292 – Post Doc Frequenzkamm-Spektroskopie" - bevorzugt über unser Online-Bewerbungsformular - bis zum 19.05.2019 an das INP, Personalabteilung Frau Lembke, Felix-Hausdorff-Str. 2, 17489 Greifswald, bewu@inp-greifswald.de.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/post-doc-mwd-frequenzkammspektroskopie,i3491.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich