Lehrstuhl für Software Engineering I (W3)

Universität Passau

Deutschland

Die Universität Passau genießt durch exzellente Forschung, innovative Lehre und ein dichtes internationales Netzwerk hohe Sichtbarkeit und Ansehen. Rund 13.000 Studierende
und über 1.100 Beschäftigte lernen und arbeiten nahe der Altstadt auf einem Campus, der
modernste technische Infrastruktur mit einer preisgekrönten städtebaulichen Anlage vereint. International erfolgreiche High-Tech-Firmen und eine lebhafte Gründerszene, gepaart
mit reicher Kultur und niederbayerischer Tradition, verleihen Stadt und Region Strahlkraft
und tragen zur hervorragenden Arbeits- und Lebensqualität bei.


An der Fakultät für Informatik und Mathematik der Universität Passau ist zum baldmöglichsten Zeitpunkt folgende Stelle im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zu besetzen:


Lehrstuhl für Software Engineering I (W3)


Gesucht wird eine international herausragende Persönlichkeit aus Universitäten, Forschungseinrichtungen oder der Industrie, die im Bereich Software Engineering wissenschaftlich ausgewiesen ist. Mögliche Schwerpunkte sind:


• Software-Entwicklungsmethodik
• Software-Architektur und Design
• Software-Evolution
• Software-Analyse
• Empirisches Software Engineering
• Programmiersprachen


Der Lehrstuhl ist zentral für die Fakultät für Informatik und Mathematik. Eine enge Zusammenarbeit mit dem bereits bestehenden Lehrstuhl für Software Engineering II ist erwünscht.


Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber (m/w/d) hat das Fach in Forschung und Lehre zu
vertreten. In der Lehre werden Beitrage zur Ausbildung in den Bachelorstudiengängen Informatik und Internet Computing sowie forschungsnahe Lehrveranstaltungen im Masterstudiengang Informatik erwartet. Qualitativ hochwertige Veröffentlichungen, didaktische Eignung, Erfolge in der nationalen oder internationalen Drittmitteleinwerbung, thematische Nähe zu den Schwerpunkten der Fakultät für Informatik und Mathematik sowie Erfahrungen in
oder Interesse an interdisziplinärer Projektarbeit stellen wichtige Auswahlkriterien dar.
Forschung und Lehre der Universität Passau fokussieren auf das Leitthema Digitalisierung,
vernetzte Gesellschaft und (Internet)Kulturen. Die Bereitschaft zur fakultätsübergreifenden
Kooperation im Rahmen des Leitthemas ist erwünscht.


Die Fakultät für Informatik und Mathematik ist besonders drittmittel- und publikationsstark.


Sie ist in der Forschung international angesehen und vernetzt; ihre Lehre ist auf hohem
Niveau, was durch nationale Rankings bestätigt wird. Um den vielfältigen Herausforderungen der dynamischen Forschungslandschaft gerecht zu werden, besetzt die Fakultät drei
Kernkompetenzen: Algorithmisch orientierte Mathematik und theoretische Informatik als
formales, theoretisches Fundament, Informatik mit Schwerpunkt Software und Informationssysteme zur Umsetzung theoretischer Grundlagen in unterschiedlichsten Anwendungs-
gebieten sowie Mobile und eingebettete Systeme an der Schnittstelle zwischen Mensch
und Technik.


Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische
Eignung, die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die
Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, und darüber hinaus zusätzliche wissenschaftliche Leistungen. Diese weisen Sie durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nach, die etwa im Rahmen einer Juniorprofessur oder einschlägiger Qualifikationsprogramme (z.B. dem Emmy-Noether-Programm der DFG) oder auch außerhalb
des Hochschulbereichs erbracht sein können. Zum Zeitpunkt der Ernennung darf das 52.


Lebensjahr noch nicht vollendet sein (vgl. Art. 10 Abs. 3 Satz 1 BayHSchPG).


Die Universität Passau fördert aktiv Gleichstellung und Diversität und begrüßt daher qualifizierte Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Die Universität Passau strebt
eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Teilzeitbeschäftigung ist möglich, wenn
sich mehrere qualifizierte Teilzeitkräfte bewerben und passend ergänzen. Die Stelle ist für
die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Diese haben bei der Einstellung
Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Personen bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.


Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Publikations- und Lehrverzeichnisse, Lehrevaluierungen, drei repräsentative Publikationen der letzten 5 Jahre,
etc.), möglichst in elektronischer Form (in nur einer PDF-Datei), senden Sie bitte bis zum
18. Juli 2019 an den Dekan der Fakultät für Informatik und Mathematik der Universität
Passau, Herrn Professor Michael Granitzer, 94030 Passau, E-Mail: dekanat@fim.unipassau.de. Die elektronischen Bewerbungen werden sechs Monate nach Abschluss des
Bewerbungsverfahrens gelöscht.


Wir verweisen auf unsere Datenschutzhinweise unter: http://www.uni-passau.de/
universitaet/stellenangebote/


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/lehrstuhl-fuer-software-engineering-i-w3,i4031.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich