Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht

Universität Passau

Deutschland

Die Universität Passau genießt durch exzellente Forschung, innovative Lehre und ein dichtes
internationales Netzwerk hohe Sichtbarkeit und Ansehen. Rund 13.000 Studierende aus 100
Nationen und über 1.200 Beschäftigte lernen und arbeiten nahe der Altstadt auf einem Campus,
der modernste technische Infrastruktur mit einer preisgekrönten städtebaulichen Anlage vereint.


International erfolgreiche High-Tech-Firmen und eine lebhafte Gründerszene, gepaart mit reicher
Kultur und niederbayerischer Tradition, verleihen Stadt und Region Strahlkraft und tragen zur hervorragenden Arbeits- und Lebensqualität bei.


Am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht (Professor Dr. Michael Beurskens) sind ab 1. September 2019 zwei Stellen als


Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)


mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stellen sind zunächst
bis 31. August 2021 befristet mit der Option auf Verlängerung. Eine Teilung der Stellen ist
möglich. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 des TV-L. Die Tätigkeit kann (nach entsprechender Teilung) neben dem Referendariat ausgeübt werden.


Eine Promotion im Rahmen der Beschäftigung ist möglich und ausdrücklich erwünscht. Im
Rahmen der Tätigkeit können nach der Promotionsordnung gegebenenfalls erforderliche Zusatzleistungen (Seminarschein, eigene Veröffentlichung) nachgeholt werden.


Ihr Profil


• Abgeschlossenes Erstes Juristisches Staatsexamen mit einer Gesamtnote von mindestens „vollbefriedigend“ (9,00 Punkte)
• Kenntnisse und Forschungsinteressen
o im privaten Wirtschaftsrecht (insbesondere Kapitalgesellschafts- und/oder
Kapitalmarktrecht, Wettbewerbsrecht und/oder Immaterialgüterrecht) oder
o im Recht der Digitalisierung oder
o im BGB AT, Schuldrecht und Sachenrecht
• Interesse an selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit, insbesondere am Verfassen eigener Aufsätze
• Bereitschaft, selbst Übungskurse zu leiten und Interesse an guter Lehre


Die Universität Passau hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in der Wissenschaft zu
erhöhen, und fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.


Die Stellen sind für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Diese haben bei
der Einstellung Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Personen bei im Wesentlichen
gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.


Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen Anschreiben (unter Erläuterung der oben genannten Qualifikationen), einem kurzen (tabellarischen) Lebenslauf, einer Kopie des Abiturzeugnisses sowie der Zeugnisse des Ersten Staatsexamens, einer Zusammenfassung der
Studienleistungen sowie etwaiger weiterer Nachweise möglichst bis zum 22. Juli 2019
ausschließlich per E-Mail an michael.beurskens@uni-passau.de. Ihre elektronisch eingereichten
Bewerbungsunterlagen löschen wir spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.
Im Übrigen verweisen wir auf unsere Datenschutzhinweise, die von der Seite http://www.unipassau.de/universitaet/stellenangebote/ abrufbar sind.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich