Doktorandenstelle - Albrecht von Haller Institut für Pflanzenwissenschaften

Georg-August-Universität Göttingen

Deutschland

Doktorandenstelle

 

Einrichtung: Albrecht von Haller Institut für Pflanzenwissenschaften (ID 14311)

Ansprechpartner: Frau Prof. Gatz

Besetzungsdatum: ab sofort

Veröffentlichungsdatum: 30.04.2019

 

Am Albrecht von Haller Institut für Pflanzenwissenschaften, Institut für Molekularbiologie und Physiologie, ist zum nächst möglichen Zeitpunkt eine



Doktorandenstelle

befristet für die Dauer von zunächst 3 Jahren zu besetzen. Die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L (65%).



Ihre Aufgaben
- Bearbeitung eines Forschungsprojektes im Rahmen der internationalen Graduiertenschule PRoTECT (https://www.uni-goettingen.de/de/projects+2019/599647.html)



Unser Labor konzentriert sich auf die Regulation von Transkriptionsfaktoren, die an der Aktivierung der Genexpression nach Pathogenbefall beteiligt sind. Im Rahmen der ausgeschriebenen Doktorandenstelle geht es um die redundanten Transkriptionsfaktoren TGA1 und TGA4, deren Fehlen zu einer erhöhten Suszeptibilität gegen biotrophe Pathogene führt. Da beide Faktoren besonders stark in der Wurzel exprimiert werden, soll die Frage beantwortet werden, welche Funktion sie dort konkret haben. Es werden moderne molekulare und biochemische Methoden angewandt. Das Projekt ist in eine internationale Graduiertenschule mit der University of British Columbia in Vancouver, Kanada, eingebunden und wird in enger Kooperation mit zwei kanadischen Arbeitsgruppen durchgeführt. Weiterhin bestehen über dieses Programm vielfältige Möglichkeiten für die fachliche und persönliche Weiterentwicklung. 



Ihr Profil
- besonders qualifizierter Hochschullabschluss (Master/Diplom) im Fach Molekularbiologie/Biochemie
- einschlägige Sprachkenntnisse in Englisch
- Bereitschaft, mindestens 6 Monate in Vancouver zu arbeiten



Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.



Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen bis zum 30.05.2019 per email in einem zusammengefassten pdf-Dokument an Dr. Stefanie König: protect@uni-goettingen.de 



Für Rückfragen steht Ihnen Frau Prof. Gatz (Telefon: 0551 39-177 821, E-Mail: cgatz@gwdg.de) 
oder Herr Prof. Ivo Feussner (Telefon: 0551 39-5743, E-Mail: ifeussn@gwdg.de) zur Verfügung. 



Homepage Prof. Gatz: https://www.uni-goettingen.de/de/313395.html 



Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/doktorandenstelle-albrecht-von-haller-institut-fuer-pflanzenwissenschaften,i3448.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich