Datenschutz- und IT-Sicherheitsbeauftragte/n

Universität des Saarlandes

Deutschland

Die Universität des Saarlandes ist eine Campus-Universität, die international bekannt ist durch die Forschungsorientierung insbesondere im Bereich der Informatik und den Nano- und Lebenswissenschaften. Zudem zeichnet sie sich durch die engen Beziehungen zu Frankreich und den Europa-Schwerpunkt aus. Rund 17.000 Studierende sind an der Universität des Saarlandes in über hundert Studienfächern eingeschrieben. Die Universität des Saarlandes ist eine familienfreundliche Hochschule und mit mehr als 4000 Mitarbeitenden eine der größten Arbeitgeberinnen in der Region.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n motivierte*n
Datenschutz- und IT-Sicherheitsbeauftragte*n (m/w/d)

Kennziffer N1284, unbefristetes Beschäftigungsverhältnis (Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen
ist eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis möglich. Alternativ erfolgt die Einstellung nach den Bedingungen des
TV-L. Die Eingruppierung /Besoldung richtet sich nach der endgültigen Stellen-/Dienstpostenbewertung.)
Als Datenschutz- und IT-Sicherheitsbeauftragte*r unterstützen und beraten Sie sowohl die Hochschulleitung als auch die einzelnen Bereiche bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben bezüglich des Datenschutzes sowie der IT-Sicherheit und deren Umsetzung an der Universität des Saarlandes.

Diese Aufgaben erwarten Sie:

• Datenschutzrechtliche Beratung des Präsidiums, der Fakultäten, der universitären Einrichtungen und Betriebseinheiten der Universität des Saarlandes
• Datenschutzmanagement: Erstellung von Konzepten und Richtlinien, Weiterentwicklung des Datenschutzmanagementsystems unter anderem durch Verfassen von Vorgaben, Richtlinien, internen Anweisungen sowie datenschutzrechtliche Betreuung laufender Projekte
• Unterstützung der Organisationseinheiten bei Datenschutz-Folgenabschätzungen
• Regelmäßige Kontaktperson für das unabhängige Datenschutzzentrum Saarland
• Durchführung von Sensibilisierungs- und Informationsveranstaltungen zum Datenschutz und zur Informationssicherheit
• Planung, Koordination und Kontrolle von Maßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung der IT-Sicherheit
• Durchführung von Risikoanalysen und Systemchecks
• Beratende Begleitung der Konzeptumsetzung und Systemoptimierung
• Kontinuierliche Weiterentwicklung des Informationssicherheitskonzeptes
• Monitoring aktueller Sicherheitswarnungen und ggf. Definition entsprechender Gegenmaßnahmen
• Beratung innerhalb der Universität im Hinblick auf die IT-Sicherheit
Das erwarten wir von Ihnen:
• Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes juristisches Studium oder gleichwertige Qualifikation
• Sie verfügen über mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung, idealerweise an einer Hochschule bzw. Behörde
• Sie verfügen über fundierte Kenntnisse im Datenschutz/Datenschutzrecht (Zertifikat erforderlich)
• Sie haben Berufs- und Projekterfahrung im IT-technischen Bereich
• Sie haben gute Kenntnisse über Informationssicherheitsstandards

Darüber hinaus sind Sie mit Ihrer sachlich-pragmatischen und präzisen Art in der Lage, Sachverhalte übersichtlich und anschaulich für die jeweilige Zielgruppe darzustellen und auch unter Druck und in schwierigen Situationen verhandlungsfähig zu bleiben.

Sie zeichnen sich durch ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie Beratungskompetenz aus. Sie verfügen über eine hohe Serviceorientierung, ein sicheres Auftreten und Kommunikationsstärke. Sie arbeiten gerne im Team und verfügen über Eigeninitiative. Sie denken zukunftsorientiert, sind sich der Konsequenz von Entscheidungen bewusst und verhalten sich stets im Einklang mit den Zielen Universität des Saarlandes. Sie sind lösungs- und ergebnisorientiert, umsetzungsstark und absolut sicher in der Erstellung von Dokumenten und Präsentationen Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind selbstverständlich.

Wir bieten Ihnen:

• Flexible Arbeitszeitmodelle (z.B. Telehomearbeit) zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
• Attraktive Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, wie z.B. Hochschulsport
• Zusätzliche Altersvorsorge (RZVK)
• Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket)

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) bis zum 04.12.2020 an bewerbung@uni-saarland.de. Bitte im Betreff der E-Mail die Kennziffer der Stellenausschreibung angeben.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden. Ihre Ansprechperson:
Dr. Roland Rolles
Vizepräsident für Verwaltung und Wirtschaftsführung
Tel.: 0681/302-2002

Die Universität des Saarlandes strebt nach Maßgabe ihres Gleichstellungsplanes eine Erhöhung des Anteils an Frauen in diesem Aufgabenbereich
an. Sie fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung um eine Stelle an der Universität des Saarlandes (UdS) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise der UdS zur Kenntnis genommen haben.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich