Assistenzprofessur für Datengetriebene Modellierung von Tragstrukturen in der Baudynamik

Technische Universität Darmstadt

Deutschland

Die Technische Universität Darmstadt widmet sich als eine der großen Technischen Universitäten Deutschlands dezidiert Fragen der Künstlichen Intelligenz auf höchstem wissenschaftlichen Niveau. Sie ist unter anderem Gründungsmitglied und stellt den Hauptsitz des Hessischen Zentrums für Künstliche Intelligenz. Die ingenieurwissenschaftlichen Fachbereiche konzentrieren sich dabei auf Fragen innovativer Hardware-Implementierungen von KI-Systemen und auf Fragen von Theorien, Methoden und Anwendungen in den Ingenieurwissenschaften und intensivieren derzeit ihre diesbezüglichen Aktivitäten in Forschung und Lehre. In diesem Zusammenhang schreibt die Technische Universität Darmstadt mit dieser Professur insgesamt zwei Professuren im Kontext der KI in den Ingenieurwissenschaften aus.

Am Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften der Technischen Universität Darmstadt ist in diesem Zusammenhang im Rahmen des Bund-Länder Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses spätestens zum Sommersemester 2022 eine

Assistenzprofessur (W2, Tenure Track)
Datengetriebene Modellierung von Tragstrukturen in der Baudynamik

zunächst für die Dauer von 6 Jahren zu besetzen.

Gesucht wird ein aufstrebendes wissenschaftliches Talent mit ausgezeichnetem wissenschaftlichen Profil, das durch eine herausragende einschlägige Promotion sowie durch Publikationen in Fachzeitschriften dokumentiert wird. Besonders erwünscht sind Kandidatinnen und Kandidaten mit Anschlusspotenzial, belegt z.B. durch gemeinsame Publikationen mit (internationalen) Kolleginnen und Kollegen oder erfolgreiche Verbundprojekte, und mit Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln. Deutschkenntnisse sind mittelfristig notwendig und können in den ersten Jahren erworben werden.

Die Professur soll den im Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften neu geschaffenen Bereich der datengetriebenen Modellierung von dynamischen Tragstrukturen aufbauen und in Forschung und Lehre vertreten. Kandidatinnen und Kandidaten sind auf einem oder mehreren der folgenden Themenfelder im Kontext der datengetriebenen Modellierung von dynamischen Tragstrukturen hervorragend ausgewiesen:

  • Systemverhalten von Strukturen unter verschiedenen dynamischen Beanspruchungen
  • Verknüpfung moderner Methoden aus der Digitalisierung, insbesondere Building Information Modeling (BIM) und Angewandter Künstliche Intelligenz im Bauwesen mit dem Schwerpunkt auf Machine Learning (Physics constraint AI, Reduced Order Modelling, Datengestützte Systemidentifikation, Sensorfusion)
  • Numerische Methoden sowie digitale Analysemethoden
  • Sensorik
  • Schnittstelle zur Sensorik und statistischen Methoden der Sensordatenauswertung von dynamischen Vorgängen in Bauteilen

Die Forschung der Professur soll eine Schnittstellenfunktion zwischen KI und den Ingenieurwissenschaften einnehmen, um interdisziplinäre Themen an dieser Schnittstelle weiter voranzutreiben und im Fachbereich zu festigen bzw. neue Forschungsbereiche für die gesamte TU zu erschließen.

Es wird ein ausgezeichneter wissenschaftlicher Lebenslauf erwartet, der schon erste Erfolge aufweist und klar das Entwicklungspotenzial der Kandidatin oder des Kandidaten aufzeigt. Auf Engagement in der Lehre in den Bachelor- und Master-Programmen der Bau- und Umweltingenieurwissenschaften wird Wert gelegt. Eine Bereitschaft zur Beteiligung in der akademischen Selbstverwaltung wird vorausgesetzt. Ein schriftliches Lehr- und Forschungskonzept ist vorzulegen; darin soll auch auf Kooperationsabsichten am Fachbereich und an der Universität eingegangen werden.

Die Assistenzprofessur ist ausgestaltet als Qualifikationsprofessur gemäß § 64 HHG (Hessisches Hochschulgesetz); finanziert wird sie durch das Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (www.tenuretrack.de), dessen Regularien sie ebenfalls folgt. Dementsprechend soll die wissenschaftliche Tätigkeit nach der Promotion vier Jahre nicht übersteigen.

Die Einstellung erfolgt in einem Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von sechs Jahren. Die Besoldung erfolgt nach der W-Besoldung (Besoldungsgruppe W2 nach Hessischem Besoldungsgesetz). Eine vergleichbare Anstellung im Angestelltenverhältnis ist möglich.

Für die Assistenzprofessur ist ein Tenure Track vorgesehen. Das Vorliegen entsprechender Leistungen in Forschung und Lehre wird im Rahmen des Tenure-Verfahrens überprüft, welches eineinhalb Jahre vor Ablauf der Assistenzprofessur eröffnet werden kann. Nach einer erfolgreichen Bewährungsphase von sechs Jahren ist der unmittelbare Übergang in eine unbefristete Professur vorgesehen.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen und Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Technische Universität Darmstadt ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und verfügt über ein Dual Career Programm.

Bei inhaltlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr.-Ing. Jens Schneider, Tel.: +49 6151 16 230 16, E-Mail: schneider@ismd.tu-darmstadt.de

Bewerbungen sind unter Angabe der Kenn-Nummer mit den üblichen Unterlagen, insbesondere Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Übersicht über die bisherige Lehrtätigkeit (inklusive Lehrevaluationen), der Darstellung wissenschaftlicher Aktivitäten, einem Lehr- und Forschungskonzept sowie Kopien der relevanten Zeugnisse und Urkunden zu senden an den Dekan des Fachbereichs Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, Technische Universität Darmstadt, Franziska-Braun-Straße 3, Postfach 10 06 26, 64206 Darmstadt, bevorzugt in elektronischer Form (PDF-Datei) an: dekanat@bauing.tu-darmstadt.de

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 378

Veröffentlicht am

06. Juli 2021

Bewerbungsfrist

02. September 2021


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln