Laufbahnprofessur im Fachgebiet Natural Language Processing

Technische Universität Graz

Österreich

Die Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik der Technischen Universität Graz verschreibt sich der Exzellenz in Forschung und Lehre. Die Forschung an der Fakultät deckt ein breites Themenspektrum ab, das sich in unseren Forschungsschwerpunkten „Biomedical Engineering“, „Safety & Security“, „Intelligent Systems“ und „Visual Computing“ widerspiegelt. Wir sind stolz auf unsere hervorragende angewandte und grundlagenorientierte Forschung und fördern interdisziplinäre Projekte. Die Fakultät pflegt zudem einen engen Dialog mit der Wirtschaft und fördert die Gründung von Spin-off-Unternehmen.

 

Tenure Track Professur in Natural Language Processing

 

Wir suchen eine herausragende Wissenschaftlerin oder einen herausragenden Wissenschaftler mit Forschungsschwerpunkt auf “Natural Language Processing und Text-Mining“. Im Zentrum der Forschung auf diesem Gebiet stehen Fragen der Verarbeitung von großen textuellen Datenmengen, insbesondere die Informationsextraktion mittels maschinellen Lernverfahren. Dabei sollten die Methoden nicht nur auf einzelne Sprache beschränkt bleiben. Wir bieten ein interessantes Forschungsumfeld, Fragestellungen mit hoher Praxisrelevanz und die Eingliederung in ein motiviertes Team von Forscherinnen und Forschern sowie Entwicklerinnen und Entwicklern.

 

An der Technischen Universität Graz, Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik ist

eine Laufbahnprofessur gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Natural Language Processing

zu besetzen.

 

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistent/in mit Doktorat,
40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 01.04.2019 am Institut of Interactive Systems and Data Science.

 

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Universitätsassistentin/der Universitätsassistent zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor.

 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium in Informatik oder gleichwertiges, fachverwandtes Studium.

 

Gewünschte Qualifikationen:

Forschungsschwerpunkt im Bereich Natural Language Processing und Text-Mining, der zur bestehenden Forschung am Institut passt und diese stärkt
Exzellente wissenschaftliche Leistungen mit Publikationen bei internationalen Topkonferenzen/Topjournalen
Motivation, Erfahrung und didaktische Fähigkeiten in der Lehre in englischer Sprache
Erfahrung bei der Akquise oder Durchführung von Forschungsprojekten
Verankerung in der internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft



Die Aufgaben umfassen:

Forschung im Bereich Natural Language Processing und Text-Mining
Aufbau einer selbständigen Forschungsgruppe
Wissenschaftliche Publikationen in internationalen Topkonferenzen/Topjournalen
Akquise und Management von Forschungsprojekten (EU, FFG, FWF, Firmenprojekte)
Betreuung studentischer Abschlussarbeiten
Eigenständige Lehre auf Bakkalaureats- und Master-Ebene
Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung



Einstufung: B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.111,70 brutto (14× jährlich).

 

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.
Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

 

Bewerbungen und weitere Unterlagen (Zeugnisse und Urkunden in Kopie, Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, eine Übersicht über die bisherigen und die geplanten Forschungstätigkeiten sowie eine Aufstellung der Lehrtätigkeit inkl. Lehrevaluierungen falls vorhanden) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle und Kennzahl elektronisch an applications.csbme@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

 

Die Hearings für diese Stelle werden voraussichtlich in den Wochen vom 04.02.-15.02.2019 stattfinden. Die Kandidatinnen und Kandidaten werden gebeten, in diesem Zeitraum für die Interviews zur Verfügung zu stehen. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Rudolf Stollberger (rudolf.stollberger@tugraz.at).


Ende der Bewerbungsfrist: 3. Dezember 2018


Kennzahl: 7060/18/014


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln