Akademische/r Mitarbeiter/in - Philosophische Fakultät, Theorie und Geschichte der Wissenschaften

Universität Tubingen

Deutschland

Akademische/r Mitarbeiter/in (m/w/d; E 13 TV-L)


Philosophische Fakultät, Theorie und Geschichte der Wissenschaften


Bewerbungsfrist: 1.Mai 2019

 

An der Carl Friedrich von Weizsäcker-Professur für Theorie und Geschichte der Wissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/s

 

Akademischen Mitarbeiterin/ Mitarbeiters (m/w/d; E 13 TV-L)
befristet für die Dauer von einem Jahr zu besetzen.

 

Das Aufgabengebiet umfaßt die Mitarbeit in einem von der VolkswagenStiftung geförderten Planning Grant unter dem Titel „Can software be ’responsible‘?“. Die Mitarbeit dient der Ausarbeitung eines Full Grants, bei dem u.a. die Akzeptanz von software-gesteuerter Technik in der Gesellschaft wissenschaftlich untersucht werden soll. Für nähere Auskünfte zu diesem Projekt wenden Sie sich bitte an: Prof. Dr. Reinhard Kahle, reinhard.kahle@uni-tuebingen.de .

 

Vorausgesetzt werden eine hervorragende abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung mit Promotion, vorzugsweise in einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fach.

 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen um ihre Bewerbung.

 

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 1. Mai an Frau Aleksandra Rötschke, Universität Tübingen, Theorie und Geschichte der Wissenschaften, Keplerstr. 2, 72074 Tübingen, sekretariat.cfvw@uni-tuebingen.de .

 

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/akademischer-mitarbeiterin-philosophische-fakultaet-theorie-und-geschichte-der-wissenschaften,i3279.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich