1 x 0,5 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) - „Management Accounting & Information Systems“

Universität Bremen

Deutschland

1 x 0,5 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

 

An der Universität Bremen ist am Fachbereich 7 (Wirtschaftswissenschaft) im Arbeitsgebiet „Management Accounting & Information Systems“ (Prof. Dr. Thomas Loy) zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unter dem Vorbehalt der Freigabe,

1 Stelle
für eine/einen

wissenschaftliche Mitarbeiterin/
wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)
– Entgeltgruppe 13 TV-L (halbtags) –

für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen.

 

Die Befristung erfolgt zur wissenschaftlichen Qualifikation nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). Demnach können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die noch in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen.

 

Wir sind ein dynamisches, innovatives und international ausgerichtetes Team, das sowohl wissenschaftlich als auch praxisorientiert arbeitet. Zu unseren Forschungsschwerpunkten gehören Rechnungswesen (Management und Financial Accounting), Corporate Governance (inkl. Wirtschaftsprüfung) sowie der Einfluss der Digitalisierung auf diese Bereiche. Wir arbeiten zumeist empirisch – teilweise auch in Zusammenarbeit mit Unternehmen.

 

Ihre Aufgaben:

  • Eigenverantwortliche Forschungsprojekte mit Bezug zu den Schwerpunkten der Arbeitsgruppe in Verbindung mit einer Promotion

  • Mitarbeit an Forschungsprojekten und Publikationen innerhalb der Arbeitsgruppe

  • Konzeption und Durchführung von spannenden Projekten mit Unternehmen

  • Lehre (im Umfang von 2 SWS) und Lehrvorbereitung, bspw. Durchführung von Übungen, Betreuung von Abschlussarbeiten sowie Mitarbeit bei der Lehrstuhladministration

 

Ihre Qualifikationen:

  • Sehr gutes bis gutes abgeschlossenes, weiterführendes Hochschul- oder Universitätsstudium (Diplom, Master oder Äquivalent), idealerweise in einem wirtschaftsnahen Studiengang mit den Schwerpunkten Accounting, Finance und/oder Wirtschaftsinformatik

  • Erfahrung in der Anwendung quantitativer Methoden und im Umgang mit gängiger Statistiksoftware (z.B. Python, R oder Stata), nach Möglichkeit ausgewiesen durch eine hervorragende Abschlussarbeit mit Bezug zu den Forschungsschwerpunkten

  • Ausgeprägtes Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten, Bereitschaft zur selbstständigen Wissenserweiterung und ein ernsthaftes Interesse an der Erstellung einer hervorragenden Dissertation

  • Hohe Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und eine eigenverantwortliche Arbeitsweise

  • Sehr gute Englischkenntnisse

 

Wir bieten:

  • Mitarbeit an interessanten und praxisnahen Forschungsprojekten an der Schnittstelle von Accounting und Digitalisierung

  • Ein innovatives Umfeld für intensiven wissenschaftlichen Austausch

  • Teilnahme an internationalen Konferenzen

  • Ein flexibles und angenehmes Arbeitsumfeld

 

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

 

Bewerbung und Frist:

Senden Sie bei Interesse Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 31.08.2019 unter Angabe der Kennziffer A196/19 an:

Universität Bremen
Fachbereich 7: Wirtschaftswissenschaft
Herrn Prof. Dr. Thomas Loy
Professur für Management Accounting & Information Systems
Max-von-Laue-Straße 1
28359 Bremen

oder (bevorzugt) elektronisch: thomas.loyuni-bremen.de

Bei postalischer Bewerbung bitten wir Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich